Rezept Kabeljaurösti und Lachs aus der Sauna

Line

Eine witzige Kombination von verfeinerter Fischfrikadelle und sehr saftigem Lachs

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

250 g
Kabeljau (Rückenfilet)
200 g
1 Stück
mittelgroße Zwiebel
Weißwein
Kartoffelstärke
1
Ei
1 EL
Senf (Dijon)
400 g
Lachsfilet

Zubereitung

  1. 1.

    Kabeljaureibekuchen
    250gr Kabeljau in kleine Stückeschneiden. 200gr Kartoffeln schälen, kleinschneiden und in Salzwasser gar kochen. Abkühlen lassen bzw. mit kaltem Wasser abspülen.
    Petersilie hacken.
    1 nicht zu große Zwiebel fein hacken und in Butter glasig anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und den Wein ganz verkochen lassen.
    Die Kartoffeln, den Fisch, die Petersilie, einen Esslöffel Kartoffelstärke, ein Ei, Salz, Pfeffer, die Zwiebeln und einen Esslöffel Senf zu einem groben Teig verkneten. In der Pfanne zu flachen Reibekuchen in Öl ausbacken.

  2. 2.

    Lachs aus der Sauna
    Für jeden Mitesser ein schönes gesäubertes Stück Lachsfilet mit Olivenöl einpinseln, salzen, pfeffern und nach Geschmack vieleicht ein paar Kräuter auflegen. Das ganze auf Alufolie bei 90° für 10- 15 Minuten (je nachdem wie glasig man es mag) in den Backofen geben. Fertig!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Ananasbelle
Wie praktisch!

Da kann ich mir beim nächsten Saunagang gleich meinen Fisch mitkochen - braucht der auch ein Handtuch? Die Kabeljaupuffer klingen sehr gut.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login