Rezept KÄRNTNER REINDLING der Besonderen

...der Teig und der gewisse Kick in der Fülle machts!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-8
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

8 g
10 g
FrischhefeType 480 oder 405
500 g
Weizenmehl Type 480 oder 405
50 g
1
Packerl Vanillezucker, echten
Schalenabrieb 1/2 BIO-Zitrone
10 g
Stärkemehl (Weizenstärke o. Maisstärke)
70 g
sehr weiches Schweineschmalz (besonders gut für die Kruste)
280 ml
ca. kühle Milch
2 cl
Rum
150 g
Karamellsauce oder brauner Zucker
120 g
Rumrosinen
100 g
geh. Walnüsse
1 Tl
Butterflöckchen

Zubereitung

  1. 1.

    TEIG:
    Hefe mit etwas Milch glatt verrühren.
    Dann restliche Zutaten ( Schmalz zuletzt ) einem mittelfesten Teig gut 8-10 Min. maschinell im Langsamgang verkneten.
    Der Teig klebt leicht, das gibt sich aber, nicht mehr Mehl daran geben!

  2. 2.

    Dann gut mit Plastik abdecken und doppelt aufgehen lassen, bei guter Zimmertemperatur, das kann 2-3 Stunden dauern und länger dauern, durch Kaltansatz. (ER muss aber aufgehen)

  3. 3.

    Danach auf leicht bemehlter Arbeitsfläche kurz durchkneten, 5 Min,´. Zum Entspannen rasten lassen, dann zu einem rechteckigen Fladen auswellen. In etwa 1/2 cm dick.

  4. 4.

    FÜLLE:
    Nun mit Karamellsauce großflächig bestreichen oder mit Zucker ausstreuen. Mit klein gehackten Walnüssen und Rum-Rosinen bestreuen und ein paar Butterflöckchen darübergeben. Nun noch 1 TL Zimt darübersieben.
    Straff einrollen und in eine mit Butter und braunem Zucker ausgestreute Form einfüllen.

  1. 5.

    Etwas aufgehen lassen, dann anstechen mit einer Spicknadel ein paar Mal und ins 180° heiße Backrohr einschieben. (Heißluft)
    Zu schöner Farbe backen, etwa 40 Min. Eventuell nach 15 Min. auf 160 ° Heißluft runterschalten.
    GUT DURCHBACKEN-Klopfprobe machen, ansonsten noch mal frei schieben(ohne Form)
    Der Teig geht sehr gut auf, trotz geringem Hefeanteil.
    GUTES GELINGEN!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login