Rezept Käsespätzle

Da der älteste Sohn in Freiburg i. Br. geboren ist, kommt auch dieses Gericht auf den Tisch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

Folgende Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Spätzle
    * 400 g Mehl (Type 405)
    * 2 EL Grieß
    * 5–7 Eier
    * 1 Pr frisch geriebene Muskatnuss
    * Salz !
    Weitere Zutaten:
    4 große Zwiebeln,
    400 g jungen Gouda (wir mögen keinen Emmentaler, deshalb die Abwandlung),
    Butterschmalz,
    Frühlingszwiebeln

  2. 2.

    Mehl, Griess, Eier, Salz (1 Tl) und Muskatnuss zu einem Teig verrühren, der Blasen schlagen sollte. Er darf nicht zu dick oder zu dünn sein. 1/2 Stunde ruhen lassen, dann erneut durchschlagen.

  3. 3.

    Mit Spätzlepresse oder Schaber den Teig ins kochende Wasser bringen. Einmal aufkochen lassen. Herausnehmen, gut abtropfen lassen und warm stellen.

  4. 4.

    Vorher hatte ich die Zwiebeln im Butterschmalz braun gebruzzelt.

  1. 5.

    Den Käse reiben (am besten auch vorher Herstellung der Spätzle)

  2. 6.

    Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden.

  3. 7.

    Backofen auf 200° vorheizen.

  4. 8.

    Spätzle, Käse und gebratene Zwiebeln in einer Auflaufform schichten. Ich verzichte auf den Zusatz von weiterer Butter, da der Käse fettig genug ist. Oben drauf die Frühlingszwiebeln verteilen.
    25 Minuten im Backofen lassen.
    Dazu reiche ich Feldsalat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login