Rezept Käsespätzle aus dem Schwabenländle

Das Leibgericht aus dem Schwabenländle. Zwar nicht gerade kalorienarm, aber die "Sünde" lohnt sich. Ganz leicht nachzumachen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 930 kcal

Zutaten

500 g
1 TL
1/4 l Wasser

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Spätzleteig Mehl, Eier, Salz und Wasser in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des elektrischen Handrührgerätes oder der Küchenmaschine verrühren, bis der Teig schön glänzt (ca. 5 Minuten).

  2. 2.

    In einem breiten Topf reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Zwiebeln abziehen, halbieren und gleichmäßig in dünne Scheiben schneiden. Käse auf der Haushaltsreibe grob raspeln.

  3. 3.

    Backofen auf 200 Grad vorheizen. Butter oder Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen. Zwiebeln darin unter Rühren ca. 10 Minuten leicht bräunen. Die Pfanne von der Herdplatte ziehen.

  4. 4.

    Ein Holzbrett mit Griff ins kochende Wasser tauchen. Teig mit Palette oder Teigkarte portionsweise darauf verstreichen. Spätzle als dünne Streifen ins kochende Wasser schaben. Palette ab und zu ins kochende Wasser tauchen, damit nichts anklebt.

  1. 5.

    Sobald die Spätzle oben schwimmen, mit einer Schaumkelle oder einem Sieb herausnehmen und abtropfen lassen. In eine feuerfeste Form geben, pfeffern. Mit etwas Käse bestreuen, warm stellen.

  2. 6.

    So fortfahren, bis Teig und Käse verbraucht sind. Zum Schluss die gebratenen Zwiebeln auf den Spätzle verteilen. Im heißen Backofen ca. 5 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login