Rezept Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster

Wer diesen zerrupften Pfannkuchen von der Skihütte kennt, kann ihn auch einmal zuhause zubereiten. Dazu gibt es Apfelmus, Zwetschgenröster oder Preiselbeeren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Winterküche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 440 kcal

Zutaten

130 g
1/4 l
1 Prise
2 EL
50 g
3 EL
3-4 EL
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Die Eier trennen. Mehl und Milch in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren, dabei nacheinander die Eigelbe dazugeben. Teig 30 Min. ruhen lassen. Dann die Eiweiße mit Salz steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen.

  2. 2.

    Den Teig durchrühren und den Eischnee sorgfältig unterheben. Die Hälfte der Butter in einer großen beschichteten Pfanne schmelzen. Den Teig hineingießen und die Rosinen daraufstreuen. Teig bei kleiner Hitze 5-8 Min. backen, bis die Unterseite und der Rand zart bräunen und ein leicht fester Pfannkuchen entstanden ist.

  3. 3.

    Den Pfannkuchen vorsichtig auf einen großen Teller gleiten lassen, die umgedrehte Pfanne darüberlegen, Pfanne und Teller fest zusammenhalten (Küchentuch verwenden!) und wenden. Pfannkuchen in die Pfanne gleiten lassen und 3-4 Min. backen, bis auch die zweite Seite hellbraun gebräunt ist, dann mit zwei Holzlöffeln in Stücke zupfen. Übrige Butter in Flöckchen daraufgeben, 2 EL Puderzucker darüberstreuen. Unter Rühren 2-3 Min. braten, bis der Kaiserschmarrn mit karamellisiertem Zucker überzogen und gebräunt ist. Auf Teller verteilen, mit übrigem Puderzucker bestäuben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Belledejour
Locker und Luftig
Kaiserschmarrn  

war er. Bis Schritt 3 haben wir alles so zubereitet, aber dann haben wir den Pfannkuchen in der Pfanne im Backofen nachgaren lassen und das war optimal. Dazu gabs Sauerkirschen und alle waren glücklich !

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login