Rezept Kalbsbraten

Der Klassiker – nicht nur für den Feiertag: Damit machen Sie Mutti Konkurrenz!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 8 Personen
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Basic Cooking for Familiy
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 400 kcal

Zutaten

1 Bund
8 EL
1 TL
Wacholderbeeren
400 ml
trockener Weißwein, Cidre oder Fleischbrühe und etwas Zitronensaft

Zubereitung

  1. 1.

    Vom Kalbfleisch dickere Fettstücke und Sehnen abschneiden. In einem Schälchen Salz und Pfeffer mischen und den Braten damit an allen Stellen einreiben und die Mischung leicht ins Fleisch einmassieren.

  2. 2.

    Kräuter waschen und trocken schütteln. Den Knoblauch schälen und halbieren. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale möglichst dünn (ohne das Weiße) abschneiden.

  3. 3.

    In einem großen Schmortopf 3 EL Öl erhitzen, Braten einlegen und von allen Seiten bei starker Hitze anbraten. Aus dem Topf heben. Knoblauch, 3 Zweige Rosmarin und Salbei im Bratfett andünsten. Wacholderbeeren und Zitronenschale dazugeben, mit Wein, Cidre oder Brühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Braten wieder einlegen. Hitze klein stellen, Deckel auflegen und den Braten etwa 1 1/2 Stunden vor sich hin schmoren lassen. Zwischendurch umdrehen und nachschauen, ob noch genug Flüssigkeit im Topf ist. Wenn nicht, Wein oder Wasser nachgießen.

  4. 4.

    Nach etwa 45 Minuten den Backofen auf 200 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: Umluft 180 Grad). Kartoffeln schälen, waschen und längs halbieren oder vierteln ‒ kommt auf die Größe an. Kartoffeln mit dem restlichen Öl und dem übrigen Rosmarin in einer feuerfesten Form mischen, salzen und im Ofen (Mitte) etwa 30 Minuten backen, bis sie weich und knusprig sind.

  1. 5.

    Den Braten aus der Sauce heben. Die Sauce durch ein Sieb gießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in dünne Scheiben schneiden und mit der Sauce und den Kartoffeln essen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login