Homepage Rezepte Kalbsragout mit gebackenen Schwarzwurzeln

Zutaten

500 g Kalbfleisch
2 EL Öl
1 EL Zucker
350 ml Rotwein
4 EL Essig
5 Zweige Thymian
1 Bund Petersilie
4 EL Mehl
6 EL Weißbrotbrösel oder Semmelbrösel
2 Eier
3-4 EL Butterschmalz

Rezept Kalbsragout mit gebackenen Schwarzwurzeln

Die Schwarzwurzel hat eine zweite Chance verdient, auch wenn Sie etwas schwierig zu bearbeiten ist. Warum? Damit Sie sie zu Kalbsragout essen können!

Rezeptinfos

60 bis 90 min
1040 kcal
leicht
Portionsgröße

ZUTATEN für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Das Kalbfleisch in 2 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln oder Schalotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In einem Schmortopf das Öl erhitzen. Darin Fleisch, Zwiebeln oder Schalotten und Knoblauch etwa 10 Min. bei mittlerer Hitze hellbraun anbraten, dabei ab und zu umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, den Zucker dazugeben und leicht karamellisieren lassen. Mit Rotwein ablöschen, die Tomaten untermischen. Das Ragout zugedeckt bei geringer Hitze 1 Std. schmoren lassen. Dabei immer wieder mal umrühren und, falls nötig, zwischendurch noch etwas Wasser dazugießen.
  2. Während das Ragout schmort, die Schwarzwurzeln zubereiten. Dafür den Essig mit 1 l Wasser in eine Schüssel geben. Schwarzwurzeln waschen und schälen, in 5-6 cm lange Stücke schneiden und in das Essigwasser legen. Reichlich Wasser in einem großen Topf aufkochen, salzen. Die Schwarzwurzeln darin in etwa 8 Min. bissfest kochen, dann abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und nach Belieben hacken.
  3. Mehl und Brösel jeweils in einen tiefen Teller geben. Eier in einen tiefen Teller aufschlagen, mit einer Gabel verquirlen, kräftig salzen und pfeffern. Die Schwarzwurzeln zuerst im Mehl, dann in den Eiern und zum Schluss in den Bröseln wenden. In einer großen beschichteten Pfanne das Schmalz schmelzen lassen. Darin die panierten Schwarzwurzeln in 3-4 Min. rundum goldbraun backen, dann kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen. Kalbsragout mit den Kräutern verfeinern, abschmecken und mit den Schwarzwurzeln auf Tellern anrichten. Dazu passt Kartoffelpüree sehr gut.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login