Homepage Rezepte Karamellmöhren mit Couscous

Rezept Karamellmöhren mit Couscous

Ein echter Vitamin-Booster mit Möhren, Couscous, Minze und Rosinen.

Rezeptinfos

unter 30 min
405 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Möhren putzen und waschen, die Schale eventuell nur leicht abschaben, das Grün bis auf ca. 1 cm entfernen. Dabei 4 Stiele zartes Möhrengrün fein hacken und beiseitestellen, den Rest entfernen.
  2. Die Butter in einem breiten Topf zerlassen und die Möhren darin schwenken. Den Rohrzucker darüberstreuen und leicht karamellisieren lassen. Die Möhren mit ca. 100 ml Wasser ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze noch ca. 8 Min. dünsten.
  3. Inzwischen die Aprikosen in kleine Würfel oder Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Brühe in einem kleinen Topf aufkochen, erst den Couscous mit einem Kochlöffel unterrühren, dann die Aprikosen, die Frühlingszwiebeln und die Rosinen hinzufügen. Alles kurz quellen lassen. Währenddessen die Minze waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden.
  4. Zum Servieren den Couscous-Mix mit einer Gabel auflockern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern mit den Möhren anrichten und mit dem beiseitegestellten Möhrengrün und der Minze bestreuen.

Wird Couscous aus Weizen hergestellt, ist er ebenso säurebildend wie zum Beispiel Nudeln oder Bulgur. Es gibt jedoch auch Couscous aus Hirse - der ist wesentlich weniger säurelastig und damit eine gute Alternative.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

8 leckere Möhreneintöpfe

8 leckere Möhreneintöpfe

45 köstliche Couscous-Salat-Rezepte

45 köstliche Couscous-Salat-Rezepte

58 schnelle vegetarische Gerichte

58 schnelle vegetarische Gerichte