Homepage Rezepte Karotten auf sizilianische Art

Zutaten

4 grosse Karotten
1 El Zucker
50 ml Marsala
150 ml Hühnerbrühe
30 g Sultaninen
Kreuzkümmel, gemahlen
Salz + Pfeffer
2 El glatte Petersilie, gehackt
Crema di Balsamico

Rezept Karotten auf sizilianische Art

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 4 grosse Karotten
  • Olivenöl
  • 1 El Zucker
  • 50 ml Marsala
  • 150 ml Hühnerbrühe
  • 30 g Sultaninen
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Salz + Pfeffer
  • 20 g Pinienkerne
  • 2 El glatte Petersilie, gehackt
  • Crema di Balsamico

Zubereitung

  1. Karotten schälen und schräg in gleichmäßige Stücke schneiden. In heißem Olivenöl rundherum anschwitzen und 1 El Zucker darüberstreuen, mit Marsala ablöschen, einkochen.
  2. Die Hühnerbrühe darübergießen, gut umrühren, den Deckel auflegen und auf kleiner Flamme köcheln.
  3. Nach 15 min den Deckel abnehmen, die Kochplatte hochschalten und bei großer Hitze die Hühnerbrühe einkochen, bis fast nichts mehr da ist. Die Sultaninen zufügen, salzen, pfeffern und etwas Kreuzkümmel dazugeben, dann beiseite stellen.
  4. Zwischenzeitlich die Pinienkerne trocken rösten, die Petersilie hacken. Die Karotten in eine kleine Schüssel geben, mit der Crema di Balsamico beträufeln, noch etwas Olivenöl darübergeben, dann die Pinienkerne untermischen und mit der Petersilie bestreuen.
  5. Kühl, aber nicht zu kalt genießen. Gut geeignet als Vorspeise mit einem kleinen Salat oder als Teil einer großen gemischten Antipasti-Platte.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Muß ich unbedingt probieren!

Nachdem ich gerade einen Kommentar zum Lieblingsgemüse geschreiben und Karotten zu meiner Nummer 1 erklärt habe, schreit dieses Gericht förmlich danach, von mir probiert zu werden. Das hört sich sehr lecker an!

DAs werde ich auch ausprobieren

Ds hört sich total lecker an. Das wird diese Woche noch probiert.

Mit selbst gemachter Crema di Balsamico - Ein Muß für alle Karottenfans

Als Karottenfan mußte ich dieses Rezept sofort ausprobieren. Die einzige Zutat die mir fehlte, war die Crema di Balsamico. Gestern habe ich sie selber gemacht und das Rezept dazu angelegt. Die Kombination der Zutaten macht aus einer einfachen Karotte etwas edles. Der Marsala, die süßen Sultaninen, die gerösteten Pinienkerne und die Crema di Balsamico ergeben zusammen mit den Karotten einen göttlich leckeren Geschmack.

Crema di Balsamico

@karlchen - das finde ich fantastisch, dass Du die Crema di Balsamico selbst ausgetüftelt hast. Ich habe sie gleich in mein Kochbuch weitergeleitet. Die Karotten sind gut, nicht wahr??

Crema mit Apfelsaft.

So etwas schreibt der Importeur auf die Flaschen und meint eine feine Mixtur aus Apfelessig und Apfelsaft. Und dann dachte ich mir, wenn Rinquinquin ihre Möhren mit Balsamico-Creme veredelt, kann ich das auch :) Heute mit Nudeln, Sprossen, Radicchio und Arnika-Blüten. Die gerösteten Pinienkerne und Rosinen liefern ebenfalls Süße. Eine gelungene Komposition.

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login