Rezept Kartoffel-Fenchel-Gratin

Mit Fenchel mal ein ganz anderes Gratin, jedoch wirklich absolut empfehlenswert, weil es geschmacklich zu 100 % überzeugt!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

2
Fenchelknollen (zusammen ca. 500 g), 1 El. Butter
500 g
junge Kartoffeln
40 ml
Weißwein
40 ml
Gemüsebrühe
1/4 Tl
Fenchelsamen
250 ml
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Das Fenchelgrün von dem Fenchel abtrennen und beiseite stellen. Die Stengel vom Fenchel entfernen und die äußere Haut mit dem Sparschäler etwas putzen (soweit sich darauf dunklere Stellen befinden). Den Fenchel halbieren und den Strunk herausschneiden. Anschließend in sehr dünne Streifen schneiden.

  2. 2.

    Die jungen Kartoffeln gründlich waschen. Im Winter die Kartoffeln schälen und entsprechend eine größere Menge einplanen.

  3. 3.

    Die Butter in einer Pfanne zerlassen. Den Fenchel hinzugegen und kurz anschwitzen lassen. Die Fenchelsamen in einem Mörser klein stoßen und hinzufügen. Mit Wein und Brühe ablöschen und ca. 2 Minuten leicht köcheln lassen. Sodann die Pfanne von der Platte ziehen.

  4. 4.

    Die Kartoffeln in sehr dünne Scheiben schneiden. 1/3 der Kartoffeln fächerartig in der Auflaufform verteilen. Leicht salzen und pfeffern (leicht genügt hier wirklich, da der Fenchel durch die Brühe bereits Geschmack aufgesogen hat und diesen später auch noch abgibt.) Darauf die Hälfte des Fenchels verteilen. Diesen dabei mit möglichst wenig Flüssigkeit aus der Pfanne entnehmen. Wieder eine Schicht Kartoffeln (inklusive Salz und Pfeffer), eine Schicht Fenchel und mit Kartoffeln abschließen.

  1. 5.

    Die Brühe und den Wein, in dem der Fenchel bislang verweilte, gut einkochen lassen. Das Fenchelgrün sehr fein hacken und unterheben. Mit der Sahne aufgießen und kurz einköcheln. Im Anschluss abschmecken.

  2. 6.

    Die Sahne über das Gratin gießen. Im vorgeheizten Ofen zunächst bei 220° 10 Minuten "in Wallung" (das heißt die Sauce sollte leicht brodeln) kommen lassen. Im Anschluss auf 180° herunterschalten und 50 Minuten backen lassen. Die letzten 10-20 Minuten mit Alufolie abdecken, um die Bräunung zu stoppen.

  3. 7.

    Das Rezept habe ich in einer ovalen Auflaufform mit 22 cm Länge und 18 cm Breite (jeweils an den weitesten Stellen) zubereitet. Guten Appetit!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login