Rezept Kartoffel-Gemüseauflauf

Line

Eine nette Variante zum Standard Kartoffelgratin. Nicht von der Mayonaise-ähnlichen Soße abschrecken lassen, die Eimasse wird im Ofen dann herrlich luftig und lecker!!!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 kg
2
rote Paprika
1 Dose
2
Knoblauchzehen
1
Chilischote
100 ml
2
2 EL
Maisstärke
50 g
geriebener Emmentaler
100 g
Chorizo
1
Zwiebel

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffeln waschen, kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Paprika waschen und in feine Spalten schneiden. Die Tomaten abtropfen lassen (Flüssigkeit auffangen) und in Scheiben schneiden (nochmal abtropfen lassen)

  2. 2.

    Währenddessen die Knoblauchzehen schälen und die Chilischote entkernen. Beides zusammen mit den Eiern, der Maisstärke und die Hälfte der Flüssigkeit aus der Tomatendose im Mixer pürieren. Das Öl nach und nach dazu geben.

  3. 3.

    Die Chorizo grob würfeln, Zwiebeln in Ringe schneiden und beiden zusammen in einer heißen Pfanne kurz anbraten.

  4. 4.

    Eine Auflaufform mit Öl ausstreichen und mit einer Lage Kartoffelscheiben belegen. Etwas von der Paprika. den in Scheiben geschnittenen Dosentomaten und dem Mais drübergeben und die Hälfte der Püreemasse drübergießen. Danach erneut Kartoffeln und Gemüse schichten und mit der restlichen Masse bedecken. Die angebratene Chorizo-Zwiebel Mischung darüber geben, mit Käse und gehacktem Basilikum bestreuen und den Auflauf für 30min bei 180°C überbacken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Nichts für KochPuristen, aber trotzdem gut!

Wer nur nach dem Credo "Nichts als frische Zutaten!" kocht, wird dieses Rezept sofort überspringen. Jedoch vereinen sich die Zutaten dieses Auflaufs zu einem bunten und saftigen, schmackhaften Gericht. Es lohnt sich dies öfter auf den Tisch zu bringen.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login