Rezept Kartoffel-Steckrüben-Stew mit Kichererbsen und Walnuss-Crostini

Line

Im 1. Welkriegs bekamen Steckrüben den Ruf als Notessen. So gerieten sie in Vergessenheit, erleben in letzter Zeit aber eine kleine Renaissance.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Portionen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 510 kcal

Zutaten

3 Zweige
8 EL
Walnussöl
1
Gemüsebrühe (Instant)
1
Apfelsaft
18 Scheiben
italienisches Weißbrot (á ca. 25 g)

Zubereitung

  1. 1.

    Kohl putzen, in Spalten schneiden und in feine Streifen hobeln. In einem Durchschlag kalt abbrausen, gut abtropfen lassen.

  2. 2.

    Steckrüben und Kartoffeln schälen, waschen, in kurze Stifte schneiden oder würfeln. Majoran waschen, trockentupfen. Blättchen abzupfen und grob hacken. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln. In 5 EL heißem Öl andünsten.

  3. 3.

    Weißkohl zugeben, 2 Minuten dünsten. Kartoffeln, Steckrüben und Majoran zugeben, würzen. Brühe und Saft zugießen. Zugedeckt aufkochen, bei geringster Hitze ca. 40 Minuten garen.

  4. 4.

    Kichererbsen auf ein Sieb gießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Nach ca. 25 Minuten zum Gemüse geben und mitgaren. Abschmecken.

  1. 5.

    Grill vorheizen. Brotscheiben nebeneinander auf den Grillrost legen, leicht anrösten. Restliches Öl und Walnüsse mischen. Brotscheiben wenden, damit bepinseln. Goldbraun rösten und zum Stew servieren.

  2. 6.

    Extra-Tipp: Geröstetes Brot nach Wunsch mit einer halbierten Knoblauchzehe einreiben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login