Rezept Kartoffel-Thunfisch-Salat mit Kirschtomaten und Wachteleiern

Ein etwas anderer Kartoffelsalat, der warm und kalt genossen werden kann. Für die Party, zum Abendbrot und zum Mitnehmen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

4 St.
Pellkartoffeln (festkochend) große
200 gr.
Thunfisch in Öl
8 St.
Kirsch- oder Cocktailtomaten
4 St.
Wachteleier oder 1 großes Ei
3 EL
Salzkapern
2 EL
10 St.
1 St.
Estragon ca. 10 Blättchen kleingehackt.
---------------------------

Für das Dressing:

2 EL
Essig weißen Balsamico
2 EL
1 St.
Tomate enthäutet und entkernt
1 EL
Dijon Senf
1 TL
süßer Körnersenf
50 ml
Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

  1. 1.

    Die gekochten Pellkartoffeln pellen und in feine Scheiben schneiden.
    Die Wachteleier 2 Minuten in Salzwasser kochen.
    Die Tomaten waschen.
    Den Thunfisch aus dem Öl nehmen und abtropfen lassen.
    Die Salzkapern in einer Pfanne und Butter aufschäumen und leicht rösten.

  2. 2.

    Das Dressing:
    alle Zutaten mit dem Stabmixer verquirlen mit Salz und Peffer evt.Prise Zucker, abschmecken, darf sehr würzig sein da die Kartoffeln und der Thunfisch das gut vertragen.

  3. 3.

    In eine große Schüssel die geschnitten Kartoffel geben das Dressing darüber und gut vermischen. Den schnittlauch und den Estragon kleinschneiden und dazugeben. Den Thunfisch mit den Kapern und der Butter (ein paar für die Wachteleier zurückbehalten) vermischen und zu den Kartoffeln geben, die Tomaten dazugeben und alles gut vermischen.
    Auf Teller verteilen und mit den Wachteleiern dekorieren evtl. Kapern noch darauf geben.
    Wer den Salat warm genießen möchte die Kartoffel heiß schälen und alles sofort anmachen und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Gut!

Gute Idee, das sieht schon schon zum Anbeißen gut aus und trifft wahrscheinlich genau meinen Geschmack. So ähnlich mach ich das auch, nur bisher mit Nudeln, mit weniger Senf und mit Spinat statt Estragon. Zutaten, die ich immer im Vorrat habe. Deine Variante werde ich heute Abend zubereiten und morgen nimmt sich jeder davon mit zur Arbeit. Vielleicht noch eine frische Gurke (entkernt) hineingeraspelt, davon ernte ich im Moment so viele und die müssen unter die Leute.

auchwas
Gurke ist eine Idee, machts noch etwas frischer

@blattli

Danke, das mit der Gurke werde ich mir merken und Spinat ist auch eine Idee.

Mit dem Senf muß man variieren, es kommt auch auf die Sorte an, abschmecken, wie es gefällt.

 

 

 

Rinquinquin
phantastisch

sieht dieser Kartoffelsalat aus. Ich liebe Kartoffelsalat und habe auch schon Variationen vorgesetzt bekommen, die zum Weglaufen waren. Leider zieht mein lieber Mann ein Gesicht, wenn ich von Kartoffelsalat spreche und ich weiss aus Erfahrung, dass die Stimmung im Haus um 10 Grad sinkt, wenn das Essen nicht schmeckt. Doch trotzdem habe ich den Salat mal in mein Kochbuch verfrachtet.

Begeistert

Gestern zubereitet, eigentlich heute zum Mitnehmen. Ich habe wie empfohlen die Kartoffeln heiß geschält, alles sofort angemacht und zum Abkühlen in die Küche gestellt. Der Salat hat den Abend nicht überlebt. Alle waren begeistert.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login