Rezept Kartoffelgröstl mit Apfel

Variante des Klassikers "Himmel und Erde", mit Röstkartoffeln statt Kartoffelbrei. Die süße Blutwurst harmoniert mit den knusprigen Kartoffeln und der Säure der Äpfel.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Was koche ich, wenn ... ?
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 525 kcal

Zutaten

250 g
feste Blutwurst
2
4 EL
Butterschmalz

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln pellen und in 2 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln waschen, putzen, den weißen Teil schräg in 2 cm lange Stücke, den grünen Teil in feine Ringe schneiden. Den Speck 1 cm groß, die Blutwurst 2 cm groß würfeln. Die Äpfel waschen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen, das Fruchtfleisch 1 cm groß würfeln.

  2. 2.

    2 EL Schmalz in einer großen Pfanne erhitzen, den Speck darin goldbraun braten und herausnehmen. Die Kartoffeln im Bratfett bei starker Hitze unter gelegentlichem Wenden in 3-4 Min. goldbraun braten.

  3. 3.

    Inzwischen in einer zweiten Pfanne das übrige Schmalz erhitzen, Äpfel, Zwiebelstücke und Blutwurst hineingeben und unter Rühren 2 Min. braten. Die Masse mit dem Speck zu den Kartoffeln geben. Mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen, alles vorsichtig mischen, 1 Min. weitergaren, dann mit Zwiebelgrün bestreuen und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

365RezepteBille
zwei Pfannen?

Also, ich hab alles zusammen in eine einzige Pfane geschmissen und angebraten. War lecker und ich verstehe nicht ganz, warum man dazu zwei Pfannen schmutzig machen soll. Außerdem haben wir die Blutwurst durch schon fertig gebratene Hühnerstreifen ersetzt, die vom Vortag übrig waren. War auch lecker!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login