Homepage Rezepte Kartoffelgröstl mit Koriander-Gremolata

Rezept Kartoffelgröstl mit Koriander-Gremolata

Hier trifft ein alpenländischer Klassiker auf asiatisches Lieblingsgewürz. Das Ergebnis: ein originelles Rezept für alle experimentierfreudigen Kartoffelliebhaber.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
220 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Kartoffeln gründlich waschen, mit 1 TL Salz in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Aufkochen und bei mitt- lerer Hitze zugedeckt in ca. 15 - 20 Min. bissfest garen.
  2. Inzwischen die Zwiebel schälen, vierteln und in Streifen schneiden. Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Pfefferkörner im Mörser grob zerdrücken. Koriander, Zitronenschale und Pfeffer mischen.
  3. Das Kochwasser abgießen und die Kartoffeln im Topf kurz ausdämpfen lassen. Noch heiß längs halbieren, nicht schälen. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach unten ins heiße Fett legen und bei mittlerer Hitze 3 - 4 Min. bräunen. Kartoffeln wenden, salzen und weitere 3 - 4 Min. braten, dabei ab und zu wenden. Die Kartoffeln an den Pfannenrand schieben und im restlichen Öl die Zwiebel leicht anbraten. Gremolata einrühren, alles gut gemischt servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Login