Rezept "Kartoffelpüree-Variationen"

wer liebt es nicht, lockeres, cremiges Kartoffelpüree in verschiedenen Variationen mit Kräutern, Kürbis, Trüffel, Sellerie, Petersilienwurzel, Karotten...

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-10
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 kg
mehlige Kartoffel
35o ml
heisse Milch
125 gramm
gute Butter
Gewürze
Meersalz, weisser Pfeffer, eine Spur Muskatnuss
1 st
kleiner Hokaidokürbis
alternativ
3-4 Karotten, 1/2 Sellerie, (gehackte Kräuter), Petersilienwurzel ca. 3 Stück
4o gramm
Kürbiskerne

Zubereitung

  1. 1.

    1. Kartoffelpüree -natur- Wir schälen ca. 1 Kg mehlige Kartoffel und kochen sie mit Salz im Schnellkochtopf 6-8, Messerprobe, wenn das Messer ohne Druck die Kartoffel teilt, sind sie genau richtig für unser Püree. Wir gießen das Wasser ab, bzw. heben die Kartoffel mit einer Schaumkelle heraus. Nun erhitzen wir die Milch, alternativ kann man auch einen Schuss Sahne hinzufügen. Die Milchmenge variiert, je nach Kartoffelsorte benötigt das Püree mehr oder weniger. Ratsam ist ruhig einwenig mehr zu kalkulieren. Die Butter schneiden wir in Stücke u. stellen uns alles griffbereit hin. Wir nehmen einen anderen bauchigen Topf oder eine große Stilkasserole und erwärmen die Kochstelle, denn unser Püree sollte ja warm sein, wenn es serviert wird. Die Kartoffeln füllen wir nach u. nach in die "Flotte Lotte" , Kartoffelpresse. Wer beides nicht hat kann auch stampfen ist aber bei größeren Mengen nicht so gut. Nun geben wir einen Teil der heißen Milch über die Kartoffelmasse u. verrühren mit einem Schneebesen bis die Flüssigkeit aufgesogen ist, ggfs. nochmals Milch hinzufügen u. kräftig mit Pfeffer, Salz u. Muskatnuss würzen. Zum Schluss - das ist sehr wichtig - die Butterstückchen unterrühren mit dem Schneebesen. So entsteht ein cremiges, schmackhaftes Püree.

  2. 2.

    Variante 1: Hier benötigen wir ca. 3/4 kg Kartoffeln, den Hokaido-Kurbis von Kernen entfernen u. in grobe Stücke schneiden, schälen ist nicht erforderlich. Kartoffel u. Kürbis geben wir in den Schnellkochtopf, beginnend mit dem Kürbis und kochen mit Salzwasser, wie oben beschrieben, Kartoffeln u. Kürbis zusammen ab. In einer fettlosen Pfanne rösten wir langsam unsere Kürbiskerne. Das Püree bereiten wir zuvor beschrieben zu. Kürbis u. Kartoffel durchgedrückt in einen Topf geben, heiße Milch..Es ensteht eine herrlich orangfarbiges Püree, welches wir mit den Kürbiskernen severieren.

  3. 3.

    Variante:2 Kräuterpüree Hierzu hacken wir, was der Kräutergarten zu bieten hat, Schnittlauch, Petersilie, Salbei, Thymian, ruhig großzügig. Menge je nach Gusto. Das Püree bereiten wir zu wie beschrieben, die Kartoffelmenge können wir bei einem Kilo belassen. Zum Schluß geben wir eineige Tropfen Trüffelöl hinzu und haben eine tolle Beilage zu Fisch, Gemüse ....

  4. 4.

    Varianten:3-unendlich auf die gleiche Art verfahren wir mit Petersilienwurzel, Karotten, Sellerie. Gerade bei Kindern, die nicht so gerne Gemüse essen eine tolle Alternative. Ach und wenn mal etwas übrig bleibt, haben wir die Basis für eine schnelle Kartoffelsuppe schon im Kühlschrank, einfach mit Brühe u.Sahne aufgießen u. Würstel rein...

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login