Rezept Kartoffelsalat mit Mandelmayo

Klingt seltsam? Schmeckt aber super! Die beste Mayo, die man sich vorstellen kann! Hier lohnt sich jeder ausgegebene Cent für das teure Mandelmus.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3-4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

2 EL
2 EL
Apfelessig oder Zitronensaft
2 EL
helles Mandelmus
1 TL
1/2 TL
1/2 Tasse
Sonnenblumenöl
1,5 kg
Kartoffeln (rotschalige eignen sich gut für Salat)
4 Port.
Mandelmayo
1 Bd.
200 g
Essiggurken + Saft
1 EL
Hefeflocken
1
Zwiebel, gewürfelt und in Essig eingelegt
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung

  1. 1.

    Zuerst die Mayo (ergibt 1 Portion): Wasser, Essig, Mandelmus, Senf und Salz gut vorpürieren (entweder mit dem Mixstab oder einem Mixer). Anschließend das Sonnenblumenöl sehr langsam!!! hinzufügen. Tröpfchenweise, damit die Mayo sich binden kann. Wenn es zu schnell eingekippt wird, bleibt die Masse dünnflüssig! Das ist der ganze Trick :-).

  2. 2.

    Zwiebel würfeln und in Essig einlegen und beiseite stellen (Essig nach Belieben, ich bevorzuge Weißweinessig an dieser Stelle)

  3. 3.

    Kartoffeln in Schale kochen, abkühlen lassen und grob würfeln oder in Scheiben schneiden - je nachdem wie man es am liebsten mag. Essiggurken klein schneiden. Schnittlauch klein schneiden. Gurken und Kartoffeln in einer Schüssel vermengen.

  4. 4.

    Mandelmayo, Gurkensaft (ca. 5 EL), Zwiebeln mitsamt Essig, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Schnittlauch gut verrühren. Hefeflocken unterrühren.

  1. 5.

    Dressing mit den Kartoffeln vermengen und mind. 1 Std. ziehen lassen (bei Zimmertemperatur).

  2. 6.

    Dazu passen hervorragend ein paar Grünkern- oder Tofubratlinge.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

lundi
Wusste ich gar nicht

Mandelmus als Ersatz für klassische Mayo. Das merke ich mir, für große Runden traue ich mich mit rohen Eiern meist nicht, und gekaufte Mayo schmeckt einfach furchtbar. Dies ist eine weitere leckere Variante für Kartoffelsalat neben dieser.

 

Auch ohne Hefeflocken schmackhaft. Hefeflocken haben viel Vitamin B. Sind sie deshalb hier dabei? Käseersatz? So richtig weiß ich gar nicht, was das ist und wozu. Ist da nicht Glutamat drin? Mit meiner Glutamat-Allergie lasse ich es nicht drauf ankommen. Der Geschmack braucht echt keine Hefeflocken. Die Konsistenz auch nicht. Knoblauch und Erbsen habe ich ergänzt. Und zerzupften, nicht-vegetarischen, selbst geangelten und geräucherten Hering. So viel Gesundheit auf einmal... hoffentlich vertragen wir das.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login