Rezept Kartoffenknödel hausgemacht

Line

Dieses Familienrezept ergibt einfach traumhafte Kartoffelknödel.

Kartoffenknödel hausgemacht
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

2/3
große mehlige Kartoffel
1/3
gekochte Salzkartoffel
1-2 TL
Salz (je nach Gesamtmenge Teig)
50-100 ml
süßes Sahne (je nach Gesamtmenge Teig)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln roh in eine Schlüssel reiben in der sich etwas Wasser befindet. Die übriggebliebenen Abschnitte vom Reiben (sollten ca. 1/3 ergeben) werden als Salzkartoffeln weichgekocht und zerdrückt.

  2. 2.

    Anschließend die geriebenen Kartoffeln in ein Leinensäckchen geben. Die Kartoffeln gut ausdrücken und das Kartoffelwasser in einer Schüssel auffangen. Die Schüssel beiseite stellen und warten bis sich die Stärke der Kartoffeln am Boden der Schüssel abgesetzt hat.

  3. 3.

    Das Kartoffelwasser vorsichtig abgießen und die Kartoffelstärke mit den gekochten, zerdrückten und den roh geriebenen Kartoffeln mischen. Salz zugeben und kräftig mit der Hand vermengen.

  4. 4.

    Zum Schluss noch einen Schuss süße Sahne zugeben.

  1. 5.

    Knödel formen und ins kochende Salzwasser geben. Die Knödel ca. 20 Minuten im Salzwasser köcheln lassen, nicht kochen.

  2. 6.

    Tipp 1: Damit sich die geriebenen Kartoffeln nicht unansehnlich verfärben, unbedingt im Wasser bedeckt liegen lassen bis die gekochten Kartoffeln zur weiteren Verarbeitung fertig sind. Dann zügig alle Zutaten verarbeiten und die Knödel ins Salzwasser geben.

  3. 7.

    Tipp 2: Wegen der richtigen Würze wäre es gut, vorher einen kleinen Probeknödel zu machen. Dann kann die Würze beim Knödelteig noch verändert werden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kurbis
Kartoffelknödel

Dieses Rezept ist mir in der Mengenangabe zu ungenau. Hier ist ein sorgfältiges, handwerkl. Arbeiten gefragt und sorry süße Sahne  macht den Teig zusätzlich flüssig u. paßt irgendwie m.E. gar nicht. Aber wenn es schmeckt wyh not

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login