Rezept Kastanien-Topfenknödel mit Zimtbrösel

Line

Herrlich luftige Knödel aus Topfen-(Quark)teig mit einer süßen Füllung aus Kastanienpüree.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

350 g
Topfen (Quark), passiert
100 g
Toastbrot, entrindet
2 EL
Staubzucker (Puderzucker)
2
1
Eidotter
50 g
Butter, geschmolzen
500 g
Kastanienpüree
150 g
Staubzucker
2 EL
Rum
100 g
1 TL
1-2 EL
Staubzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Toastbrot entrinden und fein mahlen. (Es ist besser, Toastbrot vom Vortag zu nehmen, oder dieses im Ofen etwas zu rösten.) Zusammen mit Quark, Eiern, Eidotter, gesiebtem Staubzucker und Butter verrühren. Teig ca. 2 Stunden kühl rasten lassen.

  2. 2.

    Kastanienpüree mit gesiebtem Staubzucker und Rum vermischen und abschmecken. Ebenfalls kühl stellen.
    Stattdessen kann man auch fertigen Kastanienreis verwenden. (500 g genügt, bei mir ist von der selbstgemachten Fülle etwas übriggeblieben)

  3. 3.

    Nach der Kühlzeit mit gut bemehlten Händen den Topfenteig formen. Ist er zu weich (was bei mir der Fall war), einige EL Mehl zugeben. Dann also je einen guten Esslöffel Teig nehmen, zu einem kleinen Fladen drücken, knapp einen Esslöffel Fülle daraufgeben (nimmt man weniger, ist es einfacher, die Knödel zu formen, aber die Fülle ist so gut!) und zu Knödeln verschließen. Zum Formen ist ziemlich viel Mehl notwendig, aber nicht verzagen!

  4. 4.

    Reichlich leicht gesalzenes Wasser in einem weiten Topf aufkochen und die Knödel vorsichtig einlegen. Sie sollen ca. 12 Min. bei leicht wallendem Wasser ziehen. Immer wieder mit einem Kochlöffel leicht anstoßen, damit sie sich nicht am Boden festsetzen. Wenn sie auf der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig.
    Ev. vorher ein kleines Probeknöderl formen, um zu sehen, ob der Teig auch hält!

  1. 5.

    Inzwischen Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, Semmelbrösel mit gesiebtem Staubzucker und Zimt mischen und darin anrösten.

  2. 6.

    Fertige Knödel vorsichtig in der Bröselmischung wälzen und anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Kikki
Topfen mit welchem Fettgehalt

Hallo fee017,

wieviel Fettgehalt darf der Topfen/Quark haben? 10, 20 oder 40% ??

Kikki
total lecker !!!!

wir haben am Wochenende die Topfenknödel (250g Magerquark, 250g 20% Quark) gemacht, dazu gab es warme Vanillesauce nach GU Rezept.  Das ganze Rezept ist aufwendig, lohnt sich aber.

Ich hatte 450g Kastanienpuree und davon nur gut 300g gebraucht, schade um den Rest. Bei den Semmelbröseln hätten 75g Semmelmehl und 50g Butter vollkommen gereicht.

Aus dieser Menge konnte ich 10 Topfenknödel herstellen.Das war bestimmt nicht das letzte Mal, dass wir die Knödel gemacht haben.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login