Homepage Rezepte Kaya – Kokos-Eier-Creme

Zutaten

3-4 Pandanblätter (aus dem Asienladen)
200 g Zucker
1 Prise Salz
Twist-off-Gläser (sterilisiert)

Rezept Kaya – Kokos-Eier-Creme

Bunte Muffinspapierförmchen ein wenig glatt streichen, mittig auf den Deckeln der Einmachgläser platzieren und dann mit einem Küchengarn festbinden.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel
Portionsgröße

Ergibt: etwa 400 ml

Zutaten

Portionsgröße: Ergibt: etwa 400 ml

Zubereitung

  1. Die Pandanblätter abbrausen und trocken tupfen, mit einem Messer oder einer Küchenschere in grobe Stücke schneiden (etwa 5 cm) und in einen kleinen Topf geben. Die Kokosmilch aufschütteln und über die Pandanblätter gießen, umrühren und erhitzen. Sobald die Milch anfängt zu köcheln, vom Herd nehmen und etwa 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Dann die Eier und Eigelbe in eine große Metallschüssel geben und kurz mit einer Gabel verrühren, ohne dass sie schaumig werden. Zucker und Salz zugeben. Die Kokosmilch durch ein Sieb ebenfalls zu der Eiermasse gießen, dabei die Pandanblätter im Sieb so gut wie möglich mit einem Löffelrücken ausdrücken.
  3. Die Metallschüssel über ein heißes Wasserbad setzen und die Eiermilch langsam erhitzen. Dabei ununterbrochen mit einem Gummispatel rühren, damit die Milch nicht versehentlich am Schüsselboden stockt. Dies dauert in der Regel 20-30 Minuten, dann ist die Kokos-Eier-Creme merklich eingedickt und wunderbar samtig.
  4. Die Kaya in die Gläser füllen, gut verschließen und bis zum Verschenken im Kühlschrank aufbewahren. Die Creme dickt beim Abkühlen noch etwas ein, ist dann also wunderbar streichfähig.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)