Rezept Kedgeree mit Zartweizen

KleineKöchin brachte mich auf die Idee: Ein Frühstück aus der englischen Kolonialküche. Wer es klassisch mag, probiert es mit Basmatireis u. geräuchertem Schellfisch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

1
Ei
120 g
Zartweizen
125 g
geräucherte Forellenfilets
50 g
Butter oder Ghee
1 Stück
Ingwer, 1 cm lang
1
kleine Zwiebel oder Zwiebelgrün
1/2
Knoblauchzehe
1 TL
Currypulver
2
Tomaten gewürfelt oder 1 TL Tomatenmark
1
Zitrone
1
handvoll Koriander, frisch oder ½ Kästchen Kresse
1/2
Chili-Schote, frisch
150 g
Magerjoghurt

Zubereitung

  1. 1.

    Ei in Wasser 10 min. hartkochen, pellen und vierteln.
    Weizenkörner 10 min. nach Packungsanweisung garen. Sie sollen schön knackig bleiben. Mit kaltem Wasser abschrecken.

  2. 2.

    Butter bzw. Ghee in einer Pfanne erhitzen, Ingwer, Zwiebel und Knoblauch gehackt zugeben und 5 min. bei mittlerer Temperatur schmoren, dann das Currypulver und die Senfköner zufügen und einige Minuten mitbratenlassen, umrühren. Tomaten in Würfeln bzw. Tomatenmark zufügen und mit Zitronensaft abschmecken.

  3. 3.

    Die Weizenkörner, das Ei, den Räucherfisch zufügen, Kräuter und Chili hacken und ebenfalls zufügen.
    Umrühren und langsam erwärmen. Mit einem Klecks Joghurt servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login