Rezept Kichererbsen-Curry mit Tofu und frittiertem Brot

Indisch, Vegetarisch

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2-3
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

1 Dose
125 g
Tofu (natur)
1/2
Zwiebel
je zwei getrocknete
Aprikosen und Datteln
2-3 El
Kokosraspeln
100 g
Naturjoghurt
350-400 ml
2 Tl
Speisestärke
1
Knoblauchzehe
1-2 Tl
Aprikosenmarmelade
Curry,Kreuzkümmel,Chilli,Cayenne-Pfeffer,Garam Masala,Salz,Pfeffer,Ingwer-Pulver
etwas gelbe Currypaste
Öl zum Braten
----------- ----------------
-------------------------------------------------------------
300 g
150 ml
2-3 El
Pflanzenöl
gehackte Petersielie zum Bestreuen

Zubereitung

  1. 1.

    Kichererbsen abtropfen lassen. Den Tofu in Würfel scheiden und nach beliben in wenig Worcestersauce marinieren.
    Den Teig für das Brot auf Mehl und Öl, sowie einer Prise Salz zubereiten. Das Wasser nach und nach zugeben- der Teig soll nicht kleben und rellativ fest sein!
    Zwiebeln in schmale Spalten schneiden.
    Trochobst ganz fein hacken.
    Knoblauchzehe schälen und mit der flachen Seite eines Messers leich "zerquetschen" (sie sollte aber nicht auseinander fallen..!)

  2. 2.

    Für das Brot ca. zwei cm hoch Öl in einer kleineren Pfanne erhitzen. Den Teig zu kleinen, sehr dünnen Fladen ausrollen und nacheinander im heißen Fett gold braun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, eventuell im Ofen warm halten.

  3. 3.

    Öl in einer tiefen Pfanne erhitzten. Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Die Gwürze hinzugeben (bis auf Pfeffer und Salz) und kurz mitrösten. Kokosflocken und Trockenobst ebenfalls kurz mitrösten. Tofu würfel zugeben, anbraten. Nun die Kichererbsen untermischen, kurz mitbraten, dann alles mit der Brühe ablöschen. Stärke mit wenig kaltem Wasser anrühren, wenn die Brühe kocht, die Stärke unterrühren und erneut aufkochen lassen.
    Mit Currypaste, Marmelade, Salz, Pfeffer und gegebenfalls noch einmal mit den anderen Gewürzen abschmecken.
    Kurz vor Schluss den Joghurt unterrühren.
    Vor dem servieren mit reichlich gehackter Petersielie bestreuen.
    Guten Appetit!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login