Rezept Kichererbsenpfanne

Schnell zubereitet und aufgrund der Tomatenbasis auch bei Kindern beliebt. Wer mag kann noch Räuchertofu und weitere Bohnen zugeben (z.B. Bohnen-Mix von Rapunzel).

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2-3
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 Dose
Kichererbsen oder
200 g
getrocknete Kichererbsen oder
1 Dose
Bohne-Mix von Rapunzel
2 EL
1
Zwiebel, gehackt oder TL Zwiebelpulver
2
Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Bd.
Suppengemüse oder 300 g TK-Suppengemüse
250 ml
passierte Tomaten
1 EL
Gemüsebrühe
1 TL
getrockente Kräuter der Provence oder italienische Kräuter
1 Bd.
Petersilie (darf nicht fehlen!)
1/2 TL
gemahlener Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Picky Eaters auch hier wieder Zwiebelpulver anstatt der echten Zwiebel. Die Sauce kann auch getrennt von den Kichererbsen zubereitet und zuletzt püriert werden damit auch wirklich keine "Stückchen" herum schwimmmen. Wer keine Kichererbsen mag, kann auch weiße Bohnen nehmen.

  2. 2.

    Getrocknete Kichererbsen müssen über Nacht eingeweicht werden!

  3. 3.

    Kichererbsen im Einweichwasser ca. 60 min. leise köcheln lassen.

  4. 4.

    In einer großen Pfanne oder einem hohen Topf das klein geschnittene Suppengemüse (für die schnelle Variante eignet sich hier hervorragend das TK-Suppengemüse von Iglo in diesen kleinen Gewürzschachteln!) im Öl andünsten. Kräuter der Provence und Kreuzkümmel hinzufügen und kurz mit andünsten.

  1. 5.

    An dieser Stelle entweder Tomaten und Kichererbsen einrühren oder aber nur die Tomaten, damit später püriert werden kann. Gemüsebrühe untermischen und nochmal mindestens 20 min. einköcheln lassen. Zum Schluss die klein gehackte Petersilie unterheben.

  2. 6.

    Wurden die Kichererbsen oben nicht hinzugefügt, dann das Ganze jetzt pürieren und anschließend mit den Kichererbsen vermischen. Nochmals aufwärmen lassen.

  3. 7.

    Dazu passt: Feldsalat passt im Winter immer, im Sommer immer ein grüner und Vollkornbaguette. Sehr lecker dazu (zu allen Kichererbsengerichten) eignet sich auch indisches Naan-Brot!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login