Rezept Kichererbsensalat

Von diesem Kichererbsensalat können Sie sich an einem warmen auch gleich satt essen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Oriental Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 345 kcal

Zutaten

je 1 kleine rote und grüne Paprikaschote
1 Stange
Sellerie
2 EL
grüne Oliven ohne Stein
50 g
Sesampaste (Tahin)
60 g
schwarzer gemahlener Pfeffer
1 TL
edelsüßes Paprikapulver
2 EL
Rotweinessig
4 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Kichererbsen in ein Sieb schütten und gut kalt abspülen. Abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen, vierteln und in dünne Streifen schneiden. Das Gemüse waschen. Paprika einmal durchschneiden, Stiel und Kerne mit Häutchen rauslösen. Vom Sellerie Enden abschneiden. Wenn sich dabei Fäden ablösen, abziehen. Aus den Tomaten die Stielansätze rausschneiden. Die Paprika und Tomaten in Würfel, Sellerie in feine Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Petersilie waschen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Oliven in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

  3. 3.

    Knoblauch mit Sesampaste, Joghurt, 1 EL Wasser und Zitronensaft durchmixen (Pürierstab oder Küchenmaschine). Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Essig mit Öl verrühren, salzen und pfeffern.

  4. 4.

    Die Kichererbsen mit Zwiebel, Paprika, Tomaten, Sellerie, Petersilie und den Oliven mischen, Essig-Öl-Sauce untermengen. Salat in Schälchen oder auf Teller verteilen. Käse in Stücke krümeln und am Rand verteilen. In die Mitte jeweils einen Klecks Sesamsauce löffeln. Fertig!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Eine tolle Kombination!

Kichererbsen und Gemüse passen schon sehr gut zusammen, durch die Sesamsauce aber wird es wirklich perfekt.

zimtstern
Vorsicht beim Würzen
Kichererbsensalat  

Weil ich noch getrocknete Kichererbsen zu Hause hatte, habe ich sie selbst gekocht (110 g getrocknete ergeben 244 gekochte; das ist in etwa das Abtropfgewicht einer 400 g - Dose). Das kann man auch schon vorher machen, gekochte Kichererbsen halten nämlich locker ein paar Tage im Kühlschrank und man kann sie sogar einfrieren.

Die Sesamsauce sollte man nur vorsichtig würzen, bei mir ist sie ziemlich scharf geworden (lag es am Paprikapulver oder am frischen Pfeffer?). Lecker war sie trotzdem, mild wäre sie noch etwas besser gewesen.

Ein toller Salat! 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login