Homepage Rezepte Kirschentaschen

Zutaten

für den Teig:

250 g Butter
250 g Topfen (Quark), 20%
300 g glattes Mehl
50 g Kristallzucker

Für die Fülle:

300 g entsteinte Kirschen
30 g Kristallzucker
1 EL Vanillepuddingpulver

weiters:

1 Ei zum Bestreichen
etwas Milch

Rezept Kirschentaschen

Kirschentaschen aus Topfen-Blätterteig (Quark-Blätterteig). Dieses Rezept gelingt sehr leicht und schmeckt wesentlich besser als ein Fertigprodukt!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht
Portionsgröße

12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: 12 Stück

für den Teig:

  • 250 g Butter
  • 250 g Topfen (Quark), 20%
  • 300 g glattes Mehl
  • 50 g Kristallzucker

Für die Fülle:

  • 300 g entsteinte Kirschen
  • 30 g Kristallzucker
  • 1 EL Vanillepuddingpulver

weiters:

  • 1 Ei zum Bestreichen
  • etwas Milch

Zubereitung

  1. Mehl und Kristallzucker auf die Arbeitsfläche geben. Butter in Stücke schneiden und über das Mehl verteilen. Topfen (Quark) ebenfalls auf das Mehl geben. Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Damit nicht alles an den Händen kleben bleibt, gehe ich zunächst so vor, dass ich mit Hilfe einer Gabel und eines Messers die Mehl-Zucker-Butter-Quark-Mischung ineinander arbeite. Erst wenn Mehl, Zucker, Butter und Quark einigermaßen gut miteinander vermischt sind, knete ich mit den Händen den Teig. Dabei darf man nicht zu lange kneten, damit die Butter nicht schmilzt.
  2. Teig zu einem flachen Rechteck formen und am besten über Nacht in den Kühlschrank geben.
  3. Bevor man den Teig weiterverarbeitet die Fülle vorbereiten, dazu folgendermaßen vorgehen: Die entsteinten Kirschen, das Puddingpulver und den Kristallzucker in einen Topf kurz aufkochen. Dabei ständig Umrühren, damit die Masse nicht anbrennt. Füllung vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  4. Den gekühlten Teig erneut auf die Arbeitsfläche geben und nun mit dem Teigroller die "Blätterteig-Touren" rollen. Dazu folgendermaßen vorgehen: ein relativ langes Rechteck ausrollen, quer auf die Arbeitsfläche legen und von links und von rechts zu je einem Drittel ineinanderschlagen. Die 3 Schichten gut zusammendrücken und nun erneut mit dem Teigroller ein langes Rechteck rollen. Dann erneut quer auf die Arbeitsfläche legen und wiederum von links und von rechts einschlagen und erneut ausrollen. Darauf achten, dass der Teig nicht an der Arbeitsfläche anklebt, daher muss man zwischendurch immer wieder reichlich Mehl auf die Arbeitsfläche streuen. Nun rollt man den Teig erneut zu einem langen Rechteck (länger als bei den ersten beiden Vorgängen), Teigrechteck quer auf die Arbeitsfläche und nun von links und von rechts zu einem Viertel einschlagen, dann die beiden Viertel übereinanderklappen (=4 Schichten). Erneut Ausrollen und den Vorgang noch einmal wiederholen.
  5. Eventuell den Teig noch einmal kurz im Kühlschrank kühlen. In der Zwischenzeit das Backrohr vorheizen: 160°
  6. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und halbieren. Aus der ersten Teighälfte ein großes Rechteck rollen. Mit einem Teigrad das Rechteck an den Rändern schön zurechtschneiden. Nun das Rechteck der Länge nach mit dem Teigroller halbieren. Danach den Teig quer dritteln (sodass sechs kleine Rechtecke entstehen).
  7. In alle 6 Rechtecke mit dem Teigrad auf einer Rechteckhälfte Schlitze schneiden. Das Ei mit etwas Milch verquirlen und die Teigränder der Rechtecke dünn mit der Eimischung bestreichen. Nun wird die halbe Kirschenfülle auf die Rechtecke verteilt. Rechtecke zusammenschlagen und auf ein mit Backpapier vorbereitetes Blech legen. Die Teigtäschchen mit der Eimischung bestreichen und ca. 20 Minuten backen.
  8. Mit der 2. Teighälfte und der 2. Hälfte der Kirschenfülle ebenso vorgehen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Super

So schön beschrieben und dazu die Fotos, richtig gut. Ich brauche ja immer was für's Auge.

Danke liebe Rinquinquin!

Man kann für dieses Rezept natürlich auch anderes Obst verwenden wenn man möchte. Z.B. Marillen (Aprikosen), Äpfel oder Birnen.

Kann man,

wenn man backbegeistert und backbegabt ist. Ich bin es nicht. Ich gehöre zur kochenden Fraktion. Aber ich gucke mir schöne Rezeptfotos immer gerne an. 

Anzeige
Anzeige
Login