Rezept Kirschkuchen in Tüten

Eis das nicht schmilzt!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
11
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

16-20 große
Waffel-Eistüten

Füllung:

350 g
Schattenmorellen abgetropft
200 g
2 Tl
1 Prise
80 g
braunen Zucker
10 ml
Öl
2
150 g
Vollmilchmilchjoghurt
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 175 Grad vorheizen. 2 Kastenformen je mit doppelter Lage Alufolie umwickeln. 16 Löcher einstechen. 16 Eistüten senkrecht in die Löcher der Folie stecken.

  2. 2.

    Kirschen abseihen und abtropfen lassen.
    Mehl mit Backpulver, Salz und Zucker mischen.
    Öl mit Eiern und Joghurt verrühren.
    Mehlmischung zügig unter die Eiermasse mischen.
    Kirschen unterheben.

  3. 3.

    Teig mit einem Eßlöffel in die Tüten einfüllen.
    Backformen auf das Gitter in der untersten Schiene des Backofens stellen.
    30 Minuten bei 175 Grad backen.
    Nach dem Abkühlen nach Belieben mit Puderzucker verzieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

KleineKöchin
Ideen, Ideen

Du sprühst ja mal wieder vor Kreativität! Witzige Idee, gefällt mir!

karlchen
Tolle Idee

@lalinea- Tolle Idee, das ist der erste "Finger-Food-Kuchen"!

Da würde bestimmt ein Vanilleeis gut dazu schmecken. Also pro Nase zwei Waffeln, einmal mit Kuchen und einmal mit Eis. Dann hat man alle Hände voll zu tun.

Tupfen
spitze

@lalinea: das ist spitze.. das werde ich gleich am samstag versuchen.. wusste eh nicht so recht was ich backen soll.. finger food-tauglich ist es allemal.. tolle idee !!

Tupfen
bin begeistert
Kirschkuchen in Tüten  

@lalinea: vielen dank für dieses tolle rezept :-)

Aphrodite
Leider zu spät!

Morgen ist Schulfest und ich hatte mich für würzige Snacks eingetragen (Kinder-Wurst-Käse-Gurken-Paprika-Spieße wird es geben) und eingeteilt haben sie mich für den Kuchenverkauf. Das Schulfest findet alle 4 Jahre statt - leider ohne diese tollen Tüten. Ich schaffe es gerade, mir den Samstag für das Fest freizuräumen und schwelge noch ein wenig in dem schönen Bild von Tupfen. Um Eiswaffeln zu bekommen, müsste ich schon Kopfstände machen. Schade, schade.

lalinea1965
@ Aphrodite

Wirklich schade...gerade für ein Schulfest wäre es der Renner gewesen. Würdest Du nur näher wohnen.....

Tupfen
Stracciatella-Kuchen
Kirschkuchen in Tüten  

habe das Rezept heute Morgen nochmal gebacken doch etwas abgewandelt..

ich habe 250 gr. Mehl und 250 g Joghurt genommen und anstelle der Kirschen 100 gr. Schokoraspel verwendet.. so bin ich gut auf die Menge gekommen das es für 16 Eishörnchen langt.

 

 

Aphrodite
Wikinger-Hörner.
Kirschkuchen in Tüten  

@Lalinea, ich war mir nicht sicher, wie viel Teig ich in die Hörnchen füllen muss, damit es für 16- 20 reicht. Ich hatte nur 10 Hörnchen und wollte aus dem Rest Muffins machen. Also immer hinein mit dem Teig! Es ist wenig Teig für die Muffins übrig geblieben. Ein Esslöffel Teig pro Hörnchen sollte reichen. Doch da hatte ich die Hörnchen schon gefüllt :) Beim Backen sind sie mir dann abgeknickt - Künstlerpech! Jetzt habe ich so eine Art Trinkhorn. Die Hörner sollen bei den Wikingern sehr wertvoll gewesen sein, sagt mir meine Tochter. Die stammen von echten Tieren!

Die alten Wikinger hätten bestimmt laut geschmatzt

beim Verspeisen dieser leckeren Hörnchen ;-)

lalinea1965
Euere Fantasie

ist unbezahlbar *lach*!  Also ich füllte die Hörnchen bis etwa 1 cm unter den Rand, der Teig geht ja noch auf. Tupfen füllte mehr ein, denn der Teil lief teilweise an den Hörnchen herunter und sah wie schmelzendes Eis aus....kam gut!  Dass die Hörnchen geknickt sind wundert mich, denn meine Hörnchen waren am Backtag knackig, erst nach einer Nacht in der Tupperkuchendose weich. Waren vielleicht die Löcher in der Alufolie zu groß, so dass die Hörnchen unten in der Form anstanden????? Wie kamen sie denn bei den Kids an?

Aphrodite
Den Wikingern hast's gut geschmeckt.

Die Hörnchen dufteten nach frischen Waffeln - noch lange nachdem sie ausgekühlt waren. Die Hörnchen sind von dem Teig durchweicht gewesen und während des Backens quasi mit der Füllung verbacken. Deshalb sind sie wahrscheinlich auch geknickt. Meine Eiswaffeln waren von XOX und mehr wie Elisenwaffeln. Werde ich wieder machen. Die Dinger sind ein Hit.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login