Rezept Kleine Lachsfrikadellen mit Kräuterdip

Leckeres für den Brunch oder ein kaltes Buffet

Kleine Lachsfrikadellen mit Kräuterdip
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
30
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 kg
frisches Lachsfilet (ohne Haut)
1
unbehandelte Zitrone
3 Bund
1 EL
rosa Pfefferbeeren (brasilianischer Pfeffer)
2
Eiweiß
2 EL
500 g
Speisequark/Magerquark
2 EL
1 Bund
Meersalz, Olivenöl, frische gemahlener Pfeffer aus der Mühle
Sinnvoll: Mörser

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Lachsfrikadellen:
    Das Lachsfilet abspülen, trockentupfen und in sehr feine Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln und dem Lachs zugeben. Zitrone heiß abspülen, trocknen und die Schale zum Lachs dazu reiben. Den ausgepressten Zitronensaft, 2 Bund Dill (fein geschnitten), die zerstoßenen Pfefferbeeren (im Mörser), Eiweiß und Mehl zugeben. Mit etwas Meersalz und Pfeffer würzen und alles gründlich vermengen.

  2. 2.

    Mit einem Esslöffel kleine Portionen ins heiße Olivenöl setzen und von jeder Seite bei kleiner Hitze etwa 3 Minuten braten.

  3. 3.

    Für den Kräuterdip:
    Quark mit 2 EL Milch glattrühren (wem das zu "schlank" ist kann natürlich auch Schmand verwenden. Dann kann auf die Milch verzichtet werden.)
    Die Hälfte des restlichen Dills und die Hälfte des Basilikums zugeben und alles zusammen mit dem Stabmixer pürieren. Die restlichen Kräuter hacken, dazugeben und den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4.

    Tipp:
    Die Lachsfrikadellen können auch eingefroren und bei Bedarf im Backofen bei 200°C ca. 10 Minuten aufgetaut werden.
    Dazu passt Baguette.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login