Rezept Kleine Törtchen (petit fours)

Diese kleinen Törtchen backe ich auf Vorrat. Sie können süß oder herzhaft gefüllt werden und sind ein ideales Fingerfood für Parties.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
11
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
40 Törtchen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

250 g
helles glutenfreies Kuchenmehl
1/2 TL
Fiber-Husk (gemahlene Flohsamenschalen)
1 Prise
125 g
weiche Butter
100 g
2
Eigelb
Fett für die Form
petit four Papierförmchen

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl mit dem Fiber Husk mischen.
    Die Butter in Stücken darüber geben. Mit dem Frischkäse und den
    Eigelb einen geschmeidigen Teig kneten.
    Den Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen

  2. 2.

    Den Teig auf einem bemehlten Backbrett ca. 2-3 mm dick ausrollen.
    Rondelle ausstechen. Die Rondelle um den Holz-Stößel legen und in
    die kleinen Muffinsformen (s. Foto) legen.
    Wer keinen Holzstößel hat, kann auch einen breiten Korken nehmen.

  3. 3.

    Die Törtchen im Backofen bei 170° 15 Min backen. Die
    Papierförmchen entfernen und noch weitere 5-10 Min. backen,
    bis sie eine schöne Färbung haben.

  4. 4.

    Diese Törtchen können Sie nach Lust und Laune füllen z.B. mit
    pikantem Frischkäse, Leberpastete, Lachsmousse oder Meerrettichsahne mit Preisselbeeren.

  1. 5.

    Wenn Sie die Törtchen mit süssen Füllungen füllen möchten, geben Sie in den Teig 2-3 EL Zucker.
    Als süsse Füllungen eignet sich z.B. Vanillecreme, Schokosahne oder Erdbeerquark.

  2. 6.

    Die ungefüllten Törtchen können für 1-2 Wochen in einer Blechdose aufbewahrt werden. Am Besten sind sie, wenn sie eingefroren werden und kurz vor dem Verzehr gefüllt werden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Tupfen
vorrat

@ sparrow: wie lange hebst du die kleinen Törtchen auf ohne das sie schlecht werden? verpackst du sie luftdicht? oder wie Kekse in einer Dose?

sonnige grüße Tupfen

sparrow
Dose oder einfrieren

Hallo Tupfen,

ich bewahre sie für 1-2 Wochen in einer Blechdose auf oder ich friere sie ein und fülle sie dann kurz vor dem Verzehr.

lalinea1965
Holzstöpsel?

Was ist das für ein Holzstöpsel, der da auf dem Bild zu sehen ist?

Aphrodite
Man achte auf die Feinheiten!
Kleine Törtchen (petit fours)  

@Lalinea, mit dem Holzstöpsel alleine kommst Du auch nicht weiter!

Hast Du die kleinen Papierförmchen (gezackt!) gesehen, die unscheinbar daneben liegen? Und willst Du Dir wegen der schönen Zacken extra ein Utensil zulegen?

Ich würde eine kleine Flasche nehmen. Irgendeine wird schon in die Förmchen passen!

Aphrodite
Und noch eine Frage an Sparrow.

Ich bin ja immer hin und weg, wenn ich die ausgefallenen Rezepte sehe. Anfang des Jahres hatte ich z.B. einen Quark Hefe Teig gefunden. Den fand ich ganz toll. Doch der war mit gluten-freiem Mehl und ich nehme mal an, dass ich da nicht einfach normales Mehl nehmen kann. Wäre auch eine Rückübersetzung z.B. dieses Rezepts möglich. Ich bin auf die Zugaben von Quark und Frischkäse aus, die in meinen Ohren viel leichter klingen. 

Aphrodite´s Frage möchte ich mich anschließen

Hallo sparrow, ich würde sehr gerne Deine "petit fours" backen, weil mir der Frischkäse-Anteil im Teig sehr gut gefällt. Ich zweifle aber, ob ich normales Mehl verwenden kann, weil Du doch für Deine glutenfreien Sachen immer die "normalen Teige" umgestalten mußt. Ich könnte natürlich auch glutenfreies Mehl kaufen, warum eigentlich nicht? Aber die Frage generell beschäftigt mich schon eine ganze Weile, seit Du hier Deine leckeren Rezepte einstellst. Liebe Grüße, Eliza

sparrow
Das Rezept lässt sich umwandeln

Ich war eine Woche in Verona und Venedig. Deshalb erst heute meine Antworten.

Nehmt doch einfach einen normalen glutenhaltigen Mürbeteig. Ihr könnt Frischkäse oder Schmelzkäse dazu geben. Beim süssen Mürbeteig gebe ich Marzipan dazu. Der Teig wird schön knusprig.

Den Stöpsel habe ich in England gekauft. Als Ersatz geht ein Weinkorken, den Ihr mit Folie umwickelt. Steckt eine Stricknadel in den Korken, dann könnt ihr das Teigrondell in die Förmchen drücken, dann das Pralinenförmchen hinein setzen und backen wie im Rezept angegeben.

Sonst noch Fragen?

Liebe Grüße

Trudel

 

 

Tupfen
toll
Kleine Törtchen (petit fours)  

liebe @sparrow, vielen dank für dieses schöne Rezept. meine Box für Ostern ist gefüllt

sparrow
die sehen lecker aus

Ich werde sie mit Lachscreme und mit einem Kräuterkäse füllen. Die süsse Version wird mit einer Erdbeerqaurk-Sahnemischung gefüllt.

lilifee
Größe der Muffinform?

@sparrow:hallo liebe Trudel, klasse Idee mit den Teigschälchen. Aber welche Größe hast du benutzt, normale Muffinform oder Minimuffins? Auf jeden Fall steht das Rezept auf meiner to-do-Liste. Liebe Grüße lilifee.

sparrow
Minimuffinsformen

@lilifee, ich nehme dafür Minimuffinsformen (ich habe 3 Bleche) und mache süsse oder herzhafte Schälchen. Das ist ein leckeres Fingerfood, das immer wieder begeisterte Esser findet.

 

 

 

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login