Rezept Knoblauch in Obstessig eingelegt

Knoblauch trocknet schnell aus und es entwickelt sich ein grüner Keim in jeder Zehe. Eingelegt ist er über einen langen Zeitraum zu verbrauchen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
6
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4 - 6 Gläser
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

500 g
Knoblauch, frisch gekauft
250 ml
250 ml
Obstessig
250 g
1 Teelöffel
4 - 6
attraktive Marmeladengläser mit großer Öffnung

Zubereitung

  1. 1.

    Das Wasser mit dem Essig, Zucker und Salz aufkochen und ca. 5-7 Minuten köcheln lassen.

  2. 2.

    Den Knoblauch in Zehen zerteilen und mit ihrem Häutchen in Marmeladengläser schichten und den kochenden Sud darübergießen. Die Gläser mit ihrem Deckel verschließen und für ca. 5 Minuten kopfüber auf den Deckel stellen.

  3. 3.

    Mindestens eine Woche ziehen lassen, bevor die erste Probe genossen wird.
    Diese Mischung hält sich lange Zeit.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Danke für dieses Rezept!

Ich habe eingelegten Knoblauch sehr gerne gegessen. Dies ist über die Jahre ganz in Vergessenheit geraten. Jetzt kann ich ihn auch selber machen und suche mir die Knollen aus, die ich mag.

auchwas
Eingelegter Knoblauch

prima Vorschlag, vielen Dank! @nika. Ich war schon lange auf der Suche nach einem erprobten Rezept, mein Bruder auch, habe es gleich auf die Reise in die Schweiz gegeben.                                                       Sowie passabler Knoblauch mir in die Finger kommt wird das Rezept in die Tat umgesetzt.

knoblauch in öl..

mache ich mir des öfteren da ich wenn ich was über habe auch den rest verwerten will. dazu lege ich die zehen zusammen mit kräutern in den verschiedensten ölen ein aber das werde ich auch mal probieren.

Chaoskoch
Super Idee

Ich hab schon häufiger Knoblauch aus den von Dir beschriebenen Gründen weg geworfen. Vor allem wenn ich spontan mal wieder unterwegs war und der Knoblauch natürlich zu Hause blieb. Wird sofort ausgetestet. Vielen Dank!

KleineKöchin
Warum mit Häutchen?

Bitte um schnelle Info, da ich das Rezept heute oder morgen versuchen möchte:

Warum muss ich ihn mit Häutchen einlegen, und was passiert wenn ich die Häutchen entferne? Dankeschön!

Aphrodite
Frischer Knoblauch im Gläschen.

Fast eine Knoblauchzehe passt in ein kleines Kapern-Gläschen. Die Flüssigkeitsmenge habe ich abgemessen, einen Teil Essig dazu gegeben und mit etwas Zucker aufgekocht. Das geht schnell und das Essig-Zucker-Gemisch schmeckt schon mal gut. Nun warte ich ab.

In 14 Tagen denke ich mal, kann ich den Knoblauch wie frischen Knoblauch verarbeiten und bin schon sehr gespannt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login