Rezept Knusprige Bauernbällchen mit süß-saurer Sauce

Diese leckeren Bällchen aus Hühnerbrust, mariniert mit Soya und Knoblauch und kurz frittiert, schmecken am besten mit süß-saurer Sauce – ganz einfach selbstgemacht!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
7
Kommentare
(8)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

2
Eiklar
4 EL
Soyasauce
2
Knoblauchzehen (gepresst)
4
Hühnerfilets
200 g
Kartoffelstärke
Öl zum Frittieren
2 EL
Sesamöl
2 EL
Maiskeimöl
1
weiße Zwiebel
½
grüner Paprika
½
roter Paprika
½
gelber Paprika
3
Frühlingszwiebel
1 TL
frischer Ingwer (kleingehackt)
5 EL
Tomatenketchup
4 EL
Reisessig (notfalls auch Weissweinessig)
4 EL
Kristallzucker
3 EL
Soyasauce
1 TL
200 ml
Hühnerbrühe
1 EL
Maizena (gehäuft)

Zubereitung

  1. 1.

    Hühnerfilet säuberlich zuputzen und in 1-2 cm kleine Stücke schneiden. Eiklar, Knoblauch und Soyasauce verquirlen und das Hühnerfleisch darin zumindest eine Stunde lang marinieren.

  2. 2.

    Inzwischen die Zutaten für die Sauce vorbereiten. Die Zwiebel schälen und in 1 cm Stücke, die Paprika und Frühlingszwiebel in dünne Streifen schneiden und den Ingwer schälen und klein hacken.

  3. 3.

    Fritteuse oder Öl in einem großen Wok aufheizen.
    Hühnerstücke in Kartoffelmehl wälzen.

  4. 4.

    Für die Sauce Sesam- und Maiskernöl erhitzen, Zwiebel darin 2 Minuten scharf anbraten. Ingwer, Frühlingszwiebel und Paprika dazugeben und nochmals 2 Minuten dünsten. Dann Ketchup, Essig, Soyasauce, Zucker und Maizena einrühren und mit Suppe aufgießen. Mit Salz abschmecken und eindicken lassen.

  1. 5.

    Inzwischen die Hühnerstücke ca. 10 Minuten im heißen Öl knusprig braten und kurz vor dem Servieren unter die Sauce heben.
    Dazu schmeckt am besten dampfgegarter Basmatireis.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(8)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

ilvy.w
bauern?

habe das am Wochenende mal gekocht...gar nicht so ohne...

frage mich warum das wohl bauernbällchen heisst.

Johanna Wagner
keine ahnung!

ja, das ist eine echt gute frage... ich hab naemlich hier auch in meinen chinesischen kochbuechern nachgeforscht und nix diesbezueglich gefunden! wenn ich das naechste mal bei hunan essen gehe, frag ich den jefe hoechstpersoenlich ;-)

super lecker

Ich habe heute die Bällchen gekocht. Super lecker! Das war bestimmt nicht das letzte Mal. Selbst mein Mann, der oft in China arbeitet, war begeistert. Wir lieben asiatische Küche. Woher stammt das Rezept?

lars
Jetzt hätt' ich doch fast...
Knusprige Bauernbällchen mit süß-saurer Sauce  

...die Fritteuse im Wok erhitzt. Ist aber noch mal gut gegangen. Das Rezept war super lecker. Vielleicht kann mich aber jemand aufklären, was genau Maizena ist?

küchengötter
Maizena

Hallo Lars,

Maizena ist ein Stärkemehl, das aus Mais gewonnen wird, ohne Fett, Eiweiß und Fasern.

Es grüßen herzlich

Die Küchengötter

Aphrodite
Danke für dieses tolle Rezept.

Ich wollte immer schon wissen, wie man diese Bällchen zubereitet. Super einfach, wenn man einmal die Fritteuse herausgekramt hat.

Aphrodite
Super süß-sauer Sauce.

Jetzt habe ich es endlich geschafft: Das Hühnchenfleisch ist super zart. Brokkoli-Röschen habe ich zum Schuss tiefgefroren, so wie sie waren noch im Rest der Eiweiß-Sojasauce geschwenkt und im Öl frittiert. Zusammen mit der süß-saueren Sauce genial.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login