Rezept Kräuter-Crespelle mit Parmesan

Knusprige Pfannkuchen, die sich gut vorbereiten lassen. Eine besondere Note erhalten die Crespelle durch den Parmesan im Teig.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

125 g
2
200 ml
80 g
150 g
gehobelter Parmesan
1
Knoblauchzehe
1/2 Bund
Ruccola oder Kräuter nach Wahl
250 g
100 g
Kirschtomaten
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl, Eier, Milch und 1/3 der Butter (zerlassen)
    sowie 2 EL Parmesan mit Salz und Muskat glatt
    rühren. 20 Minuten ruhen lassen. In einer beschichteten
    Pfanne 8 dünne Pfannkuchen backen.

  2. 2.

    Schalotten und Knoblauchzehe fein würfeln in etwas Butter andünsten. Etwas Wasser zufügen und 2 min. weich dünsten. Abkühlen lassen.
    Schnittlauch, Ruccola und ggf. noch andere Kräuter fein hacken.
    2 EL von dem Parmesan beiseite stellen. Die Kräuter mit Ricotta und dem restlichen Parmesan glatt rühren, salzen. Pfannkuchen mit der Mischung bestreichen, aufrollen und nebeneinander in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform legen.

  3. 3.

    Kirschtomaten kreuzweise einritzen und auf die
    Pfannkuchen legen, pfeffern und mit dem übrigen Parmesan bestreuen.
    Im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) überbacken und mit dem gehackten Basilikum bestreuen.

  4. 4.

    Anmerkung: Auf dem Foto habe ich fertig geriebenen Parmesan aus der Frischhaltetüte genommen. Gehobelter, frisch vom Stück ist um Längen besser und zerläuft dann auch. Wenn's schnell gehen soll....

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Lecker

Danke, Aphrodite, für dieses Rezept. Es schmeckt schön kräuterwürzig und mit den Tomaten und dem Käse werden die Crespelle wunderbar aufgepeppt. Perfekt für die beginnende Kräutersaison.

Arancia
Kräuter

Ein tolles Rezept für die "Kräuter-Hochsaison". Ruccola, Kräuter und eine kleine Pepperoncino wollten verarbeitet werden - da kam dieses Rezept gerade richtig. Ein leckeres, würziges Abendessen - ohne lange in der Küche stehen zu müssen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login