Rezept Kraeuterfees Apfelstrudel

am besten lauwarm genießen

Kraeuterfees Apfelstrudel
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
ca. 8-10
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

Strudelteig
250 g
Mehl (am besten Typ 550)
1/8 l
lauwarmes Wasser
1
Eigelb oder kleines Ei
1-2 Pr.
2 EL
neutrales Pflanzenöl
Füllung
ca, 7
große Äpfel, nicht zu süß (evtl. auch verschiedene Apfelsorten gemischt wie Delicious, Cox-Orange, Boskop, Jonagold, Braeburn....)
ca. 3 EL
gem. Mandeln oder Zwiebackbrösel (evtl. auch Paniermehl/Semmelbrösel)
ca. 2-3 EL
Zucker (je nach Süße der Äpfel
evtl.1-2 TL
gem. Zimt (nach Geschmack) und
evtl. 1-2 Msp.
gem. Nelke (nach Geschmack)
ca. 50 g
Rosinen (nach Belieben)
außerdem
30-50 g
zerlassene Butter zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl in eine Schüssel geben, Wasser und den übrigen Zutaten
    erst mit dem Rührgerät verrühren.
    Sollte der Teig sehr klebrig sein - noch etwas Mehl dazugeben.

  2. 2.

    Nun den Teig sehr gut mit beiden Händen auf einer bemehlten Fläche
    sehr fest durchkneten. Bei dem Knetvorgang den Teig auch öfters fest
    auf die Unterlage schlagen. Wenn die Teigkugel sich beim Kneten
    "elastisch" anfühlt und leicht zu glänzen beginnt, kann der Vorgang
    beendet werden (nach ca. 5-8 Min.).

  3. 3.

    Eine Schüssel gut anwärmen (evtl. in der Mikrowelle).
    DenTeig in Alu- oder Klarsichtfolie gut einpacken und in
    die warme Schüssel legen. Schüssel mit einem Tuch oder Teller abdecken und bei Zimmertemperatur ca. 30 - 35 Min. ruhen lassen.

  4. 4.

    Danach den Teig erst mit einer Teigrolle ausrollen, später über den Handrücken sehr dünn ausziehen. Da der Teig inzwischen noch elastischer geworden ist, lässt er sich auch sehr gut ausziehen (auf einem Geschirrtuch). Dabei darauf achten, das keine Löcher entstehen.
    Sollte dies bei "Anfängern" der Strudelteigherstellung geschehen - kein Problem -
    einfach vom Rand ein Stück über das Loch legen und mit der Teigrolle leicht
    darüber rollen.

  1. 5.

    Ein Backblech mit Backpapier belegen, Backofen auf 200 - 210 °C vorheizen.

  2. 6.

    Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in gleichmäßige Scheiben schneiden.

  3. 7.

    Strudelteigplatte mit knapp der Hälfte der zerlassenen Butter bestreichen, mit Zwiebackmehl o. ä.bestreuen, Apfelscheiben gleichmäßig darauf verteilen. Hierbei darauf achten, dass jeweils von den Schmalseiten sowie an einer Längsseite ein Rand von gut 5 cm frei bleibt.

  4. 8.

    Apfelscheiben mit Zucker und Zimt bestreuen. Wer mag gibt noch einige Rosinen dazu.

  5. 9.

    Dann erst die Schmalseiten leicht einschlagen und den Strudel mit Hilfe des Geschirrtuchs aufrollen (wie eine Biskuitrolle). Unter Zuhilfenahme des Geschirrtuchs den Apfelstrudel auf das vorbereitete Backblech legen und mit der restlichen Butter bestreichen.

  6. 10.

    Bei der angegebenen Temperatur ca. 35 Min. backen.
    Nach ca. 30 - 40 Min. Abkühlzeit kann man den Strudel lauwarm geniessen -
    evtl. mit halbsteif geschlagener Sahne nur mit Vanillezucker und ½ Eßl. Puderzucker gewürzt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kraeuterfee
Apfelstrudel winterlich

Hallöchen,

ich habe das Rezept noch einmal hervorgeholt.

 

Eine vorweihnachtsliche Note bekommt der Apfelstrudel, wenn man

zur Füllung 2 Eßl. zerbröselten Spekulatius dazugibt.

 

Gruß kraeuterfee

kurbis
Adventsstrudel

eine sehr gute Idee, mit warmer selbstgemachter Vanillesoße... mmhh  Die vorweihnachtl. Note könnte man auch mit gem. Sternanis, einwenig Lebkuchengewürz, Kardamon u. Zimt verstärken, wenn man etwas mehr Zeit hat.

kraeuterfee
Apfelstrudel advent- und weihnachtlich

Hall Kurbis,

ja, das Rezept lässt sich wirklich gut variieren. Bei der momentanen

herbstlich angehauchten Rezeptur würze ich mit Zimt, Nelke, gem. Ingwer und etwas Koriander oder mit einem selbst gemixten Apfelkuchengewürz.

 

Mal schauen - wenn es in der nächsten Woche mal etwas ruhiger wird (werden sollte??) werde ich das Rezept mal einstellen.

Vielleicht auch meine "Weihnachtsmischung" und mein Spezial-

Mixed Spice.

 

Sternanis in der Acventszeit - irgendwie schon ein MUSS.

Gruß kraeuterfee

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login