Rezept Krapfen

Line

Das Fett muss die richtige Temperatur haben, sonst sind die Krapfen am Ende entweder innen nicht richtig durchgebacken oder sie triefen vor Fett.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Glutenfrei Kochen und Backen für Kinder
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zutaten

2 gehäufte TL
60 g
2
100 g
1 TL
Vanillezucker
1 TL
abgeriebene Bio-Zitronenschale
1 Pck.
glutenfreie Trockenhefe
20 g
Kartoffelmehl
Kokosfett zum Frittieren; Kartoffelmehl für die Arbeitsfl äche; Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Die Flohsamen mit 100 g Wasser verrühren und quellen lassen. Die Butter schmelzen und 80 g Reismehl einrühren.

  2. 2.

    Eine Schüssel auf die Waage stellen, die Eier hineinschlagen und mit Quark auf 140 g auffüllen. Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale mit einem Kochlöffel unterschlagen. Die Hefe mit restlichem Reismehl, Hirse- und Kartoffelmehl sowie den Flocken mischen. Mit der Reismehlbutter und den gequollenen Flohsamen unter die Eimasse rühren. Teig zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen.

  3. 3.

    Das Fett in der Fritteuse auf 140° erhitzen. Einen Bogen Backpapier zur Hälfte mit Kartoffelmehl überwischen, zur Hälfte damit bestäuben. Aus dem Teig zwölf Kugeln (à ca. 50 g) formen und diese auf die überwischte Seite des Backpapiers legen.

  4. 4.

    Nun je eine Kugel nehmen, in die Mitte der Unterseite eine Mulde drücken, 1 TL Konfitüre hineingeben. Eine zweite Kugel mit der Unterseite aufsetzen. Die so entstandenen Krapfen mit dieser zweiten Kugel nach unten auf die bemehlte Backpapierhälfte setzen. Auf diese Art und Weise sechs Krapfen herstellen und schließlich abermals vorsichtig wenden. Nun je zwei Krapfen mit der Oberseite nach unten vorsichtig in das heiße Fett setzen und zugedeckt ca. 4 Min. frittieren. Dann wenden und in der offenen Fritteuse in weiteren 3 Min. fertig backen.

  1. 5.

    Die Krapfen mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen, auf mehreren Lagen Küchenpapier entfetten und auskühlen lassen. Die kalten Krapfen großzügig mit Puderzucker bestäuben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login