Rezept Krautwickerl

Zugegeben, es macht etwas Arbeit das Weißkraut zu kochen, zu füllen und aufzuwickeln. Aber geschmort schmeckt es einfach köstlich.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Bayerisch kochen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 150 kcal

Zutaten

½ l Gemüsebrühe
1 Bund
2 EL
Öl
3 EL
Tomatenmark
Küchengarn zum Binden

Zubereitung

  1. 1.

    Krautkopf putzen, äußere Blätter entfernen, Möhren schälen. Zusammen in reichlich Salzwasser in 8 Min. kochen, danach etwas abkühlen lassen.

  2. 2.

    Für die Füllung Kartoffeln schälen, würfeln und in 200 ml Gemüsebrühe in 15 Min. weich kochen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Petersilie waschen und fein hacken.

  3. 3.

    Vom Krautkopf 12 Blätter ablösen, die Rippen etwas flach schneiden. 6 große Blätter nebeneinander legen, 6 kleinere darauf. Die Möhren klein würfeln. Kartoffeln in der Garflüssigkeit zerstampfen, mit den Möhren, der Hälfte von Petersilie und Zwiebelwürfeln und dem Knoblauch vermengen. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und Muskat würzen.

  4. 4.

    Die Kartoffelmasse auf die Krautblätter verteilen, die Blätter seitlich über die Füllung schlagen und aufrollen. Mit Küchengarn zubinden. Übrige Zwiebelwürfel im Öl glasig anbraten, die Krautwickerl darin rundum anbraten, die restliche Gemüsebrühe angießen. 20 Min. schmoren.

  1. 5.

    Krautwickerl herausnehmen. Tomatenmark und saure Sahne in die Schmorflüssigkeit rühren und 2 Min. kochen lassen. Rouladen mit übriger Petersilie bestreuen. Mit der Sauce servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login