Rezept Kreolischer Eintopf

Schmeckt im Früherbst am Besten.

Kreolischer Eintopf
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 kg
Tomaten, gehäutet, entkernt und zerkleinert oder aus der Dose
2 El
natives Olivenöl
500 g
Champgnons
5 Zehen
fein gehackter Knoblauch
1/2 Glas
trockener Weißwein
1 Stück
rote Zwiebel in Stücken
1/2 Tl
getrockneter Thymian
3 Stück
Paprikaschoten (bunt) in kleine Stücke geschnitten
1 Stück
mittelgrpßer Fenchel in Streifen
2 Stück
3 Stück
Chalapenos entkernt und fein gehackt
2 Stück
Zucchinis in 1 cm dicken Scheiben
2 Stück
Frühlingszwiebeln in kleine Röllchen geschnitten
1 El
frisch gehackter Thymian
1/2 Tl
frisch gepresster Zitronensaft
Cayennpfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Dosentomaten in einem Topf leise durchschmoren, so dass sie ihre strenge Säure verlieren.
    In der Zwischenzeit einen EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen.1/2 TL Salz und etwas Pfeffer hineingeben und bei kräftiger Hitze anrösten. Nach ca. 7 Minuten die Hälfte des Knoblauchs hinzufügen und den Bratfond mit Wein loskochen. Die Flüssigkeit fast vollständig einkochen lassen. Pilze in eine Schüssel füllen. Nun den 2. EL Öl in derselben Pfanne erhitzen. Die Zwiebel, 1/2 TL Salz und den getrockneten Thymian einrühren. Bei mittlerer Hitze weich dünsten (7-8 Minuten). Den restlichen Knoblauch, die Paprikastückchen, den Fenchel, die Lorbeerblätter, Chilis und eine kleine Prise Cayennepfeffer hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 10 Minuten dünsten, dann die Zucchini dazugeben und 5 Minuten mitdünsten. Die Tomaten und Pilze einrühren. Das Gemüse in der offenen Pfanne 20 Minuten durchschmoren. Mit etwas Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Vor dem Servieren mit den Frühlingszwiebeln, dem frischen Thymian und dem Zitronensaft verfeinern.
    Sollte der Eintopf wegen der Tomaten zu säuerlich schmecken, zum Schluss mit etwas Zucker oder Honig süßen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login