Rezept Kroketten

Es muss nicht immer tiefgefroren sein - wir machen unsere Kroketten selbst! Sie passen gut zu Gerichten mit viel Sauce wie einem Schmorbraten, zu Geschnetzeltem oder einem Ragout.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4-6 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kartoffeln
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 315 kcal

Zutaten

2
100 g
1 TL
Pflanzenöl
1,5 kg
Frittierfett

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffeln waschen und mit 1 TL Salz bei mittlerer Hitze zugedeckt in 20-25 Min. garen. Eier trennen. Kartoffeln abgießen, heiß pellen und durch die Presse drücken oder fein zerstampfen. Die heiße Masse mit den Eigelben mischen, salzen und pfeffern.

  2. 2.

    Die Masse in einen Spritzbeutel ohne Tülle füllen und zu gut daumendicken Rollen auf die bemehlte Arbeitsfläche spritzen. Die Rolle in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und vollständig auskühlen lassen.

  3. 3.

    Mehl in eine Schüssel geben. In einer zweiten Schüssel Eiweiß mit dem Öl verrühren und in die dritte Schüssel die Semmelbrösel geben. Das Frittierfett auf 175° erhitzen. Die Kartoffelstücke erst in Mehl, dann im Eiweiß und zuletzt in den Bröseln wenden, bis sie rundum paniert sind.

  4. 4.

    Im heißen Frittierfett die Kroketten in 4-5 Min. goldbraun ausbacken, herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Wie bleiben Kroketten knusprig?
Kroketten, die übrigens auch Croquettes genannt werden (abgeleitet vom französischen Wort "croquer", was "knacken" bedeutet), schmecken braun gebrannt und knusprig natürlich am allerbesten. Sie können Kroketten sowohl frittieren, als auch im Backofen zubereiten und wenn Sie jeweils die empfohlene Garzeit beachten, kann beim Thema Knusprigkeit im Grunde kaum etwas schief gehen. 

Was Kartoffelkroketten in puncto Knusprigkeit allerdings so gar nicht gefällt, sind Aufbewahrung und Wartezeiten. Kroketten sollten deshalb immer frisch direkt vor dem Verzehr - und am besten jeweils nur in der benötigten Menge - zubereitet werden. Dann schmecken die kleinen, aus Kartoffeln hergestellten, Leckerbissen tatsächlich wie vom Chefkoch höchstpersönlich.

Sollten Sie dennoch einmal aus Versehen zuviele Kroketten zubereitet haben, können Sie diese vor dem erneuten Servieren einfach noch einmal kurz in der Pfanne anbraten und so für neue Knusprigkeit sorgen.


Mit wie vielen Kroketten pro Person sollte man rechnen?
Wenn Sie die Kroketten als Beilage reichen, sollten Sie ungefähr 3-5 Kroketten pro Person berechnen. Selbstverständlich variiert die Menge, die problemlos verzehrt werden kann, auch ganz individuell.

Da Kroketten selber machen mit unserem Rezept gar nicht so schwer ist und die selbst gemachten Croquettes natürlich um Klassen besser schmecken als gekaufte, wird Ihre Familie sicherlich bald öfter danach fragen. Sehr gut dazu passt auch Gemüse als weitere Beilage.


Kann man Kroketten erneut aufwärmen?
Kroketten schmecken am allerbesten ganz frisch zubereitet, dann ist die Panade noch am knusprigsten! Wenn Sie Kroketten selber machen, bereiten Sie zunächst aus gekochten Kartoffeln ein Püree zu und formen dann die typische Form. Anschließend werden die Kroketten entweder frittiert oder im Backofen gegart, bis sie schön knusprig und braun sind. Leider verlieren die Kroketten bei längerer Aufbewahrung Ihre knusprige Hülle.

Wenn Sie aber doch einmal zuviele Kroketten zubereitet und einen Rest aufbewahrt haben, können Sie sie einfach noch einmal kurz in einer Pfanne anbraten und so für eine neue knusprige Hülle sorgen. 
 

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login