Homepage Rezepte Kürbis-Crostini mit Oliven

Rezept Kürbis-Crostini mit Oliven

Mal was Ungewöhnliches mit dem bekannten Herbstgemüse. Bei diesen Crostini können wir gar nicht oft genug zugreifen!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
245 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Kürbisstück die Kerne mitsamt dem faserigen Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben. Den Kürbis in 1 cm dicke Spalten teilen, die Schale abschneiden (Hokkaido muss nicht geschält werden).
  2. Die Kürbisspalten auf das Backblech legen und mit Salz bestreuen, Olivenöl darüberträufeln. Den Kürbis im Ofen (Mitte) ca. 20 Minuten backen, bis er weich und leicht gebräunt ist. Kurz abkühlen lassen.
  3. Inzwischen Olivenfleisch von den Steinen schneiden und mit der abgetropften Tomate sehr fein schneiden. Frühlingszwiebel waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken.
  4. Den Backofen auf 250 Grad schalten. Die Brotscheiben auf den Rost legen und im Ofen (Mitte) 4 - 5 Minuten rösten, bis sie knusprig sind. In der Zeit den Kürbis mittelfein hacken und mit der Zwiebel, der Olivenmischung und der Petersilie verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die gerösteten Brotscheiben auf eine Platte legen, die Kürbismischung darauf verteilen. Die Crostini möglichst warm servieren, dann sind sie am feinsten!
Rezept bewerten:
(0)