Homepage Rezepte Kürbis-Hagebutten-Marmelade mit Kokosraspeln

Zutaten

300 g Hagebutten
200 g Kokosraspeln
100 ml Zitronensaft
200 g brauner Zucker
500 g Gelierzucker 3:1
200 ml Wasser
2 Handvoll Minze

Rezept Kürbis-Hagebutten-Marmelade mit Kokosraspeln

ein gelungenes Experiment

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4 Gläser a 400 ml

Zutaten

Portionsgröße: 4 Gläser a 400 ml

Zubereitung

  1. Den Kürbis und die geputzten Hagebutten mit den Koksraspeln, dem Zitronensaft, der Hälfte der Minze, den Gewürzen, dem braunen Zucker und dem Wasser kurz aufkochen lassen und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die Früchte weichkochen. Die verkochte Minze entfernen und den Rest pürieren. Anschließend entsprechend der Gebrauchsanweisung mit dem Gelierzucker 4 min kochen. Die restlichen Minzblätter waschen, fein hacken und unter die Marmelade rühren. Heiß in saubere Gläser füllen und auf dem Kopf erkalten lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Zu Süß und kernig

Die Idee für dieses Rezept finde ich sehr gut! Doch ist die Beschreibung lückenhaft. Zum Beispiel ist die Rede von "Hagebutten", doch sind die Kerne beim späteren Essen deutlich zu hart. Außerdem sind 200 Gramm Zucker und der Gelierzucker zu viel, das Mus ist deutlich zu süß!

Geputzte Hagebutten

Im Rezepttext ist doch ganz klar von geputzten Hagebutten die Rede, für mein Verständnis sind das die Hagebutten ohne Kerne. Und über die Süsse von Marmelade brauchen wir wohl nicht reden - ist ganz einfach Geschmackssache. Was dem einen zu süss ist, ist dem anderen zu sauer.

Genau

Danke, Jarimba, Natürlich sind geputzte Hagebutten ohne Kerne. Und ich liebe nun mal mehr süße Marmelade, aber man darf natürlich auch deutlich weniger Zucker verwenden. je nach Lust und Laune.

Geht nicht, zu heiss

die Gläser auf dem Kopf erkalten lassen, weisst Du wie weh das tut, die fallen außerdem immer runter. ;).

Das Rezept ist einfach klasse.Danke

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login