Homepage Rezepte Kürbis-Haselnuss-Suppe

Zutaten

2 EL Haselnussöl
1 TL mildes Currypulver
3/4 l Gemüsebrühe
1 TL neutrales Salatöl
1/2 TL scharfes Currypulver

Rezept Kürbis-Haselnuss-Suppe

Diese nussig-feine Kürbissuppe - verfeinert mit einem Hauch von Curry - schmeckt besonders im Herbst als Auftakt zu einem leichten Menü.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

FÜR 6 hitzefeste Gläser à 250 ml

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 6 hitzefeste Gläser à 250 ml

Zubereitung

  1. Die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne trocken rösten; dann auf ein Geschirrtuch legen und die Häutchen abreiben. Haselnüsse beiseitestellen.
  2. Den Kürbis schälen, Fasern und Kerne entfernen, das Kürbisfleisch in Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen, vom Keim befreien und fein hacken.
  3. Das Haselnussöl in einem größeren Topf erhitzen und die Kürbiswürfel mit dem Knoblauch darin anschwitzen. Mit Currypulver bestreuen und mit Brühe ablöschen. Die Kardamomkapseln zerquetschen und in die Suppe geben. Zugedeckt ca. 15 Min. köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Die Kardamomkapseln herausnehmen und die Haselnüsse in die Suppe geben. Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne mit dem Öl vermengen und leicht rösten, bis sie duften. Das Currypulver darüberstreuen und noch kurz weiterrösten. Die Curry-Mandeln grob hacken.
  5. Die heiße Suppe in die Gläser einfüllen und jeweils eine Crème-fraîche-Haube daraufsetzen. Mit den Curry-Mandeln bestreuen und sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Test

Wird heute probiert ;-)

Ist ok

Also wir mussten noch viel Würzen und 1 Dose Kokosmilch hinzufügen. Der Geschmack mit den Haselnüssen hat uns sehr gut gefallen und auch die Mandeln ( wir haben mandelblättchen genommen ) fanden wir sehr gut.

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login