Rezept Kürbiscremesuppe ala Hartung - das schönste am Herbst!

Kein Schick und Schnack, einfach - lecker und verdammt gut.

Kürbiscremesuppe ala Hartung - das schönste am Herbst!
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1,5- 2,0 kg
Kürbisfleisch (Muskatkürbis oder Hokaidokürbis
2 große
Gemüsezwiebeln
ca. 1,5 Liter
Hühnerbrühe
2 Becher
Butter zum andünsten
Kürbiskerne
Kürbiskernöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Kürbis schälen. Am besten halbieren, Kerne und Fasern mit Löffel ausschaben und für 15 - 20 Minuten in Salzwasser kochen. So kann man das Fleisch am besten aus der Schale schaben. Beim Hokaidokürbis ist das eigentlich nicht erforderlich da dieser eine weiche Schale hat, hier könnte man theoretisch sogar die Schale mitkochen - ich mache das aber nicht.

  2. 2.

    Das Kürbisfleisch nun würfeln, die Zwiebeln fein hacken, Knoblauchzehen schälen. Dann Zwieblen mit gepreßtem Knoblauch und Butter leicht andünsten, Kürbisfleisch hinzugeben und kurz anrösten. Das ganze dann mit Brühe aufgießen so das alles bedeckt ist. Das ganze dann 30 - 45 Minuten kochen lassen.

  3. 3.

    Dann die Sahne hinzugeben und das ganze mit einem Pürierstab ordentlich pürieren, so dass es eine sämige Konsistenz hat. Mit Pfeffer und ggf. Salz abschmecken. Wär es mag, kann ein wenig Ingwer und Curry hinzugeben. Das ganze mit ein wenig Kürbiskernöl und Kürbiskernen sowie Petersile anrichten und dann heißt es guten Appetit. Wem die Konsistenz zu flüssig ist, der nehmen ein wenig Mondamim für helle Soßen, ist aber eigentlich nich erforderlich.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login