Rezept Kürbisgratin mit Tomaten

Mit Rosmarinkartoffeln wird aus dieser Gemüsebeilage ein vegetarisches Hauptgericht für Kürbisfans.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Die echte Jeden-Tag-Küche
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 280 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 200° vorheizen. Kürbis putzen, schälen und in etwa 1/2 cm dicke, nicht zu große Scheiben schneiden. Tomaten waschen (nach Wunsch häuten) und würfeln. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden, Lauch waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Den Käse vorbereiten: Feta zerkrümeln, Taleggio oder Pecorino entrinden und würfeln.

  2. 2.

    Öl in einer Pfanne erhitzen, Kürbis darin bei mittlerer Hitze etwa 5 Min. unter Rühren braten; salzen, pfeffern und herausnehmen. Tomaten, Knoblauch und Lauch in der Pfanne 1-2 Min. andünsten. Petersilie untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3.

    Den Kürbis in eine feuerfeste Form verteilen. Tomaten darübergeben und mit dem Käse belegen oder bestreuen. Den Kürbis im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 15-20 Min. backen, bis der Käse leicht gebräunt ist. Das Gratin schmeckt heiß, lauwarm und auch abgekühlt gut. Fein zu Lammkoteletts oder gebratenen Fischfilets.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

zimtstern
So einfach...

...und trotzdem soooooooo lecker!Ich hab aber mehr Feta genommen. Schmeckt toll und ist das perfekte Rezept, wenn man wenig Zeit hat!

Bin Dienstag dabei

Allerdings mach ich aus dem Kürbis vorher Gnocchi, die werden dann mit Tomaten, Knobi und Pecorino gratiniert. Hab einen schönen Hokkaido, doch der wird so schnell mehlig bei der Zubereitung, das mag ich nicht so gern. Die Gnocchi hab ich schon ein paar mal gemacht, sie sind einfach herzustellen, schmecken prima und passen sicher gut ins Gratin.

 

zimtstern
Wiederholungstäter
Kürbisgratin mit Tomaten  

Anlässlich des Dienstagskochens hab ich dieses tolle Gratin noch einmal gekocht, wenn auch eine Kürbissaison später.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login