Rezept Kürbiskuchen

Line

Der Boden ist sehr fettarm, seine gelbe Farbe kommt nicht von Eigelben, sondern vom Kürbis. Der Belag ist eine Puddingcreme mit Kürbiswürfeln und Mandeln.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
16 Stück (26er Springform)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

750 Gramm
Hokkaidokürbis
700 Milliliter
trockener Sekt, Prosecco oder Weißwein
200 Gramm
Mehl, Typ 405
200 Gramm
Zucker, weiß
120 Gramm
Rohrzucker
1 Päckchen
Vanillinzucker
3 Teelöffel
Weinsteinbackpulver, oder herkömmliches Backpulver
2
Eiweiße von Eiern Größe M
1 Stück
Ingwer, etwa 1 cm
2 Päckchen
Sahnepuddingpulver (zum Kochen)
50 Gramm
Mandeln, grob gehackt
1/4 Teelöffel
Zimt gemahlen
1 Prise
Butter (für die Form)
2 Esslöffel
Semmelbrösel (für die Form)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Kürbis waschen, abtrocknen, halbieren, Kerne entfernen. Den Kürbis in Spalten schneiden und die Spalten schälen. 200 Gramm davon in etwa 1 Zentimeter große Würfel schneiden. Aus dem restlichen Kürbis ein Püree zubereiten. Dies kann entweder im Backofen (dauert etwa 1 Stunde) oder im Mikrowellenherd (dauert etwa 15 Minuten) gemacht werden. Backofenmethode: Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kürbisspalten in Alufolie einwickeln und eine Stunde in den vorgeheizten Backofen legen, bis das Fruchtfleisch weich ist, dann mit dem Pürierstab fein pürieren Püree auspressen und Flüssigkeit abgießen, dann abkühlen lassen. Mikrowellenmethode: Die Kürbisspalten nochmals etwas kleiner schneiden und zusammen mit zwei Esslöffeln Wasser in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben. Die Schüssel mit einer Mikrowellenhaube abdecken und bei voller Leistung für etwa 15 Minuten in die Mikrowelle stellen, bis das Fruchtfleisch weich ist, dann mit dem Pürierstab fein pürieren, Püree auspressen und Flüssigkeit abgießen, dann kalt stellen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform mit 26 Zentimeter Durchmesser gut ausbuttern. Semmelbrösel hineingeben, durch Drehen der Form die Semmelbrösel darin verteilen, den Rest der Semmelbrösel auskippen. Mehl, Backpulver, Rohrzucker, Eiweiße und Vanillinzucker in eine Rührschüssel geben und gut verrühren. Nach und nach immer wieder ein wenig vom abgekühlten Kürbismus dazu geben und unterrühren, bis ein fließfähiger Rührteig entsteht. Dazu werden etwa 220 Gramm Kürbismus benötigt, je nach Feuchtigkeitsgehalt des Kürbismus. Den Teig in die Springform gießen und glatt streichen. Die Form auf der mittleren Schiene für 20 bis 25 Minuten backen, bis der Boden oben leicht gebräunt ist. Zwischendurch die Stäbchenprobe machen. Den Boden in der Springform ein paar Minuten abkühlen lassen.

  3. 3.

    Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. Die zuvor bereit gestellten Kürbiswürfel zusammen mit 500 Milliliter Sekt, dem weißen Zucker, dem Ingwer und dem Zimt in einen Topf geben, aufkochen und kochen lassen. Dann weiter Köcheln lassen, bis die Würfel weich sind, aber noch ein klein wenig Biß haben. Puddingpulver mit den restlichen 200 Milliliter Sekt anrühren, dann in den Topf zu den Kürbiswürfeln geben und aufkochen lassen, dabei gut mit dem Scheebesen rühren. Die Puddingmasse kochen lassen, bis sie merklich andickt, dann den Topf vom Herd nehmen, die gehackten Mandeln einrühren und die Masse etwas abkühlen lassen.

  4. 4.

    Den abgekühlten Boden auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring darum befestigen. Puddingmasse darauf geben und den Kuchen einige Stunden, besser über Nacht, auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login