Rezept Labneh-Honig-Eiscreme

Line

Cremiges und fettreduziertes Eis aus Labneh

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
650 Milliliter
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

200 Gramm
Labneh aus Joghurt (wer mag auch aus Ziegenjoghurt)
250 Gramm
Kochsahne
50 Gramm
1 Esslöffel

Zubereitung

  1. 1.

    Labneh kann man sehr einfach selber machen, das Rezept findet sich auf dem Profil von @auchwas.

  2. 2.

    Alle Zutaten in einen Mixbecher geben und durchmixen. Das ist nötig, weil sich Labneh und Sahne sonst nicht gut verbinden. Es würde Klümpchen geben die hart gefrieren.

  3. 3.

    Die Masse in eine Eismaschine geben und bis zur gewünschten Konsistenz kalt rühren lassen. Wer eine Eismaschine mit Kühlakku hat, sollte das Eis anschliessend in eine verschliessbare Box geben und für etwa 4 Stunden in den Tiefkühler stellen. So bekommt es eine sehr schöne cremige Konsistenz. Wer keine Eismaschine hat, gibt die gemixte Masse gleich in eine verschliessbare Box. Nach 1 Stunde sollte das Eis dann gut durchgerührt werden und dann jede halbe Stunde nochmals, bis es zu fest zum Durchrühren ist.

  4. 4.

    Zu diesem Eis passen sehr gut säuerliche Beeren wie zum Beispiel Brombeeren, Johannisbeeren oder Himmberen, auch mal Apfel- oder Orangenspalten und gehackte Nüsse, darüber kann man etwas Honig träufeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Die "Beeren sind los" und dieses Eis

einfach köstlich. Diese Eis geht mit so vielen lekeren Früchten, doch zurzeit mit den frischen Beeren, einfach göttlich. Hatte es heute mit roten Johannisberren in Holundersirup. Danke @karlchen für das Rezept.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login