Rezept Lachsforelle im Salzmantel

Wenn groß gekocht wird, ist der Backofen meistens der beste Topf. Denn da kann man schon mal zwei ganze Fische mit ein paar Kilo Salz reinpacken.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Mein Kochbuch für Kochmuffel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 475 kcal

Zutaten

2 Bund
Koriandergrün
2 Bund
1 TL
Fenchelsamen
4 EL
5 kg
Backpapier

Zubereitung

  1. 1.

    Den Ofen auf 220 °C Umluft vorheizen. Die Fische innen und außen kalt abspülen und trocken tupfen. Den Fenchel waschen und putzen, der Länge nach vierteln und die Viertel dann quer samt Strunk in feine Streifen schneiden. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und klein zupfen. Fenchelstreifen und Kräuter mit den Fenchelsamen und dem Olivenöl mischen und in die Bauchhöhlen der Fische füllen.

  2. 2.

    Das Salz mit den Eiweißen und 1/2 l kaltem Wasser vermengen, sodass eine formbare Masse entsteht. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Zwei Drittel der Salzmischung auf den 2 Backblechen verteilen und glatt streichen, die Fische diagonal drauflegen. Das übrige Salz darüber verteilen und mit den Händen um die Fische formen, sodass diese rundum und gleichmäßig eingehüllt sind. Die Bleche in den heißen Ofen schieben und die Fische etwa 30 Minuten garen, bis das Salz ganz hart ist.

  3. 3.

    Nun ein Blech in Sichtweite der Gäste aufstellen (aber nicht auf den Esstisch, weil gleich Salz fliegen kann). Mit dem Hammer die Salzkruste beklopfen, bis sie bricht und sich das Salz abheben lässt (nun nicht mehr klopfen). Den Fisch auf den Tisch stellen und das Salz soweit wie möglich entfernen. Den Fisch filetieren und samt der Füllung verteilen. Den zweiten Fisch ebenso öffnen, filetieren und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Lecker, Lecker, Lecker

Alternative Füllung: Petersilie, Rucola und getrocknete Tomaten

Super Rezept wenn Gäste kommen. Läßt sich gut vorbereiten und macht mächtig Eindruck wenn der Fisch aus dem Ofen kommt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login