Homepage Rezepte Lachstatar im Zucchinimantel

Zutaten

2 Zucchini, mittelgross und lang
Olivenöl zum Anbraten
2 Zweige Thymian
-------

das Tatar:

400 g Lachsfilet, sehr frisch, mit Haut
75 g geräucherte Lachsforellenscheiben oder Räucherlachs
1 kleine Schalotte, fein gewürfelt
1 Tl Zitronenzesten
1 Tl Meerrettich aus dem Glas
1 Tl Korianderblättchen, gehackt
1 El Sahne
3 El Olivenöl
Fleur de sel
schwarzer Pfeffer, nicht zu fein
1 Tl Zitronensaft
-------
1 Bund Basilikum
2 El Korianderblättchen, fein gehackt
2 El Olivenöl
180 g Schmand
1 El Sahne
Salz + Pfeffer
-------

Dekoration:

Tomatenwürfelchen
Zucchiniwürfelchen
Korianderblätter

Rezept Lachstatar im Zucchinimantel

Noch'n Gedicht.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 2 Zucchini, mittelgross und lang
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 2 Zweige Thymian
  • -------

das Tatar:

  • 400 g Lachsfilet, sehr frisch, mit Haut
  • 75 g geräucherte Lachsforellenscheiben oder Räucherlachs
  • 1 kleine Schalotte, fein gewürfelt
  • 1 Tl Zitronenzesten
  • 1 Tl Meerrettich aus dem Glas
  • 1 Tl Korianderblättchen, gehackt
  • 1 El Sahne
  • 3 El Olivenöl
  • Fleur de sel
  • schwarzer Pfeffer, nicht zu fein
  • 1 Tl Zitronensaft
  • -------
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 El Korianderblättchen, fein gehackt
  • 2 El Olivenöl
  • 180 g Schmand
  • 1 El Sahne
  • Salz + Pfeffer
  • -------

Dekoration:

  • Tomatenwürfelchen
  • Zucchiniwürfelchen
  • Basilikum
  • Korianderblätter

Zubereitung

  1. Die Zucchini der Länge nach in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
  2. In einer beschichteten Bratpfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die 8 längsten Scheiben mit dem Thymian darin braten, bis die Scheiben schön biegsam, aber noch bissfest sind. Auf einen Teller geben und auskühlen lassen.
  3. Die übrigen Zucchinischeiben klein würfeln und anschliessend ebenfalls kurz in etwas Olivenöl braten. Abkühlen lassen.
  4. Für die Sauce die Basilikumblätter und Korianderblättchen von den Zweigen zupfen und grob zerkleinern. Mit dem Olivenöl und dem Schmand in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren, die Sahne dann noch untermixen. Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Folie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  5. Vom frischen Lachs die Haut und braunen Stellen sehr sorgfältig entfernen und den Fisch nach Gräten abtasten. Frischen Lachs und geräucherte Lachsforellenscheiben in kleinste Würfelchen schneiden, nicht hacken.
  6. In einer vorgekühlten Schüssel die beiden Lachssorten, die Schalottenwürfelchen, Zitronenzesten , Meerrettich, Korianderblättchen und Olivenöl mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. 1 Stunde in den Kühlschrank oder 10 Minuten in den Tiefkühler stellen. Erst anschliessend mit dem Tl Zitronensaft abschmecken.
  7. Anrichten: In die Mitte jedes Tellers 2 El Sauce geben und mit dem Löffelrücken leicht grösser streichen. Noch auf der Arbeitsfläche die Servierringe mit zwei gebratenen Zucchinischeiben am Innenrand entlang auslegen und leicht festdrücken. Die Zucchinischeiben halten durch das Olivenöl sehr gut. Nun die Ringe (innen festhalten) vorsichtig in die Mitte der Teller setzen, Tatar hinein geben und mit einem Löffel schön fest und glatt drücken. Die Zucchini- und Tomatenwürfelchen rund herum verteilen, mit Basilikum und Korianderblättchen dekorieren. Kurz vor dem Servieren die Ringe entfernen.
  8. Anmerkung: Eine wunderbare Vorspeise, die gut vorbereitet werden kann. 10 min vor dem Essen zusammengebaut, holt Ihr Punkte. Von Marianne Wildeisen stammt die Grundidee, aber Veränderungen müssen für mich immer sein. ------- Für 2 Personen die Hälfte der Zutaten nehmen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(43)

Kommentare zum Rezept

Zweifellos und treffend

ein Gedicht mit Geschmack und lyrischer Zartheit, umwerfend appetitlich angerichtet. Husch - in's Kochbuch mit dir!

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login