Rezept Lachswürfel mit Sauerampfersauce und schwarzen Tagliatelle

Line

ein farbenfreudiger Klassiker

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

300 g
Lachsfilet in Würfeln à 50 g
------

für die Sauce:

15 g
glatte Petersilie
1
kleines Ei
60 g
100 g
Naturjoghurt Bio 3,8 %
1 El
konzentrierter Fischfond
Salz + Pfeffer
Peperoncino, gemahlen
einige Tropfen Zitronensaft
rosa Pfefferbeeren
--------
120 g
schwarze Tagliatelle

Zubereitung

  1. 1.

    Teller im Backofen vorwärmen. Wasser für Pasta und das Fisch-Dampfbad aufstellen. Nach Belieben in das Fisch-Dampfbad einige Gemüsewürfel und Kräuter sowie einen Schuss Noilly Prat geben und 10 min ziehen lassen.

  2. 2.

    Die Sauce zubereiten: Butter langsam schmelzen. Sauerampfer waschen, gut trocknen, Mittelrippen herausnehmen und zusammen mit der Petersilie in einen Mixer geben. Ei, Joghurt, Fischfond, Salz und Pfeffer zufügen, alles gut durchmixen. Dann während des langsamen Mixens die flüssige Butter einlaufen lassen.

  3. 3.

    Ein grosses Sieb über eine passende Schüssel setzen, die Sauce hineingiessen. Jetzt durch Klopfen auf den Stiel des Siebs die Sauce durchlaufen lassen.

  4. 4.

    Die grüne Sauce in der Schüssel in ein Töpfchen umfüllen, unter Rühren vorsichtig erwärmen, auf keinen Fall kochen lassen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Peperoncino und einigen Tropfen Zitronensaft.

  1. 5.

    Lachs in gleichmässige Würfel à 50 g schneiden, mit geschmolzener Butter einpinseln, salzen, pfeffern und in das Dampfsieb setzen. Über dem kochenden Sud 3-5 min garen. Beiseite stellen.

  2. 6.

    Schwarze Tagliatelle nach Packungsanweisung kochen.

  3. 7.

    Pasta und Lachswürfel auf den heissen Tellern anrichten, mit der Sauerampfersauce nappieren und mit einigen rosa Pfefferbeeren garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Das ist ja wie bemalt!

@Rinquinquin, was sind das für Gemüsewürfel, die ich in Schritt 1 für das Dampfbad verwenden soll? Ich dachte erst, dass ist ein Tippfehler und es sind die Lachswürfel. Doch die gesellen sich erst im Schritt 5 dazu. Die Lachswürfel sehen hübsch aus.

Rinquinquin
Karotten, Lauch, Sellerie

nach Belieben, damit der Fond etwas mehr Geschmack verdampfen kann. Ich habe das zusammen mit Kräutern in getrocknetem Zustand, äusserst praktisch zu dosieren. 

Aphrodite
Der schnellste Lachs der Welt.

Hätte ich gewusst, dass das Rezept so schnell zu machen ist...

 

Ich habe mit Schritt 5 angefangen: Nudeln kochen. Wenn der Sud für den Fisch geköchelt hat, reicht die  Hitze zum garen. Die Würfel garen sehr schnell. Da muss man Acht geben. Aber da war ich schon mit dem Aufmixen der Sauce beschäftigt und habe einen Augenblick nicht aufgepasst. Drei Minuten sind schnell um! Zusammen mit den schwarzen Nudeln eine Augenweide. Den Fisch nehm' ich auf meine Kappe.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login