Rezept Lammbraten nach Art des Hauses

Ein Schmorbraten, der nach einem Rezept von Ulis Uroma aus Himmelpforten, in Buttermilch eingelegt wird. Viel Erfolg und guten Appetit!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1
Zwiebel
1
Lorbeerblatt
Pfefferkörner
frisches Rosmarin
1 Eßl.
Butterschmalz
etwas süße Sahne
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  1. 1.

    Das Fleisch ca. drei Tage vor der Zubereitung in Buttermilch mit Zwiebel, Lorbeerblatt, Knoblauch, Pfefferkörnern und einem Zweig Rosmarin einlegen und an einem kühlen Ort zugedeckt ziehen lassen. Die Keule darf auch noch tief gefroren sein.

  2. 2.

    Danach das Fleisch heraus nehmen, abbrausen und trocken tupfen.>>>
    <<<>>>
    <<<Butterschmalz in einem Bratentopf erhitzen und das Fleisch von allen Seiten goldbraun anbraten. Die Zwiebel teilen und mit anbraten.>>>
    <<<>>>
    <<<

  3. 3.

    Anschließend die Buttermilch mit allen Gewürzen und Salz dazu gießen und ca 2 Stunden langsam(!) schmoren lassen.

  4. 4.

    Den Schmorbraten herausnehmen und ruhen lassen. Die Soße passieren.>>>
    <<<>>>
    <<<2 Eßl. Mehl mit kaltem Wasser anrühren und die erhitzte Soße vorsichtig damit anbinden, nicht zu sehr andicken. Mit Sahne verfeinern und abschmecken.

  1. 5.

    Die Keule in Scheiben schneiden, was etwas schwierig durch den Knochen ist, aber es geht. Auf einer vorgeheizten Platte mit frischem Rosmarin und Kirschtomaten oder frischen Salatblättern anrichten.>>>
    <<<>>>
    <<<Lecker dazu: Tsaisiki! Und natürlich Petersilienkartoffeln und grüne Bohnen und gemischten grünen Salat.>>>
    <<<>>>
    <<<

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch das Lammbraten Rezept aus dem GU Kochbuch "Oriental Basics". Salzzitrone und die richtigen Kräuter bringen kulinarische Abwechselung auf den Tisch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login