Rezept Lammragout

Ein klassisches Schmorgericht aus Italien ohne viel Schnickschnack. Den braucht es auch wirklich nicht, denn es schmeckt ausgezeichnet.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Italian Basics
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 710 kcal

Zutaten

4 Zweige
2 EL
2 EL
4 EL
Weißweinessig (am besten Balsamico bianco)
⅛ l trockener Weißwein

Zubereitung

  1. 1.

    Vom Lammfleisch die größeren Fettstücke wegschneiden und so gut wie möglich auch die Sehnen (die sehen aus wie ein aufgeklebtes Stück zäher weißer Stoff). Wenn man mit dem Messer an einer Stelle drunterfährt, kann man die Sehnen ganz gut abschneiden. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. 2.

    Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und ganz fein schneiden. Die Kräuter waschen und trockenschütteln. Von den Stielen zupfen und hacken oder in Streifen schneiden.

  3. 3.

    Den Schmortopf auf den Herd stellen. Neben den Herd eine Schüssel stellen und ein Sieb reinhängen.

  4. 4.

    Im Topf 1 EL Butter in 1 EL Öl heiß werden lassen. Die Hälfte vom Fleisch reinwerfen und bei höchster Stufe unter Rühren braten, bis die Würfel rundherum gebräunt sind. Mit dem Schaumlöffel rausheben und ins Sieb füllen. Die zweite Portion Fett im Topf erhitzen, das übrige Fleisch genauso darin braten und ins Sieb umfüllen.

  1. 5.

    Den Knoblauch und die Zwiebeln in den Topf rühren und kurz anbraten. Das Fleisch wieder dazugeben, Essig und Wein dazuschütten, die Kräuter drunterrühren und das Fleisch leicht salzen und pfeffern.

  2. 6.

    Die Hitze auf schwache Stufe zurückschalten. Den Deckel auflegen und das Fleisch 1 Stunde schmoren, bis es schön weich ist. Aber nicht ganz allein lassen während dieser Zeit. Lieber immer mal wieder den Deckel heben und umrühren. Und falls die Flüssigkeit im Topf irgendwann ganz verschwunden ist, noch Wein oder auch einfach nur Wasser dazuschütten. Zum Schluss das Ragout mit Salz und Pfeffer nachwürzen, im Topf auf den Tisch stellen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login