Rezept Lammterrine mit scharfen Mützchen

Line

Lammterine gefüllt mit Dolmades und scharfen Peperoni als "Mützchen"

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

400 gr.
Lammhüfte
2 St.
1 TL
1 TL
Rohrzucker
1 Prise
Kräuter-Meersalz
3 St.
Knoblauchzehen
2 EL
Haferflocken
2 st.
Scheiben Toastbrot
1 st.
Peperoni/Chili
1-2 TL
Kräuter-Meersalz
1 EL
Rosmarin Honig
2 St.
Eier Größe -M-
1 EL
Gewürzmischung: Rosenblüten -mediterran-
1 EL
Olivenmus oder Tapenade

dunklen Süßwein, wie Portwein z.B:

Butter für die Form
6 St.
Dolmades, selbstgemacht oder aus dem Glas
8 St.
Frischkäse gefüllte Peperoni - rot - aus dem Glas oder selbstgemacht, auch die Süßsauren sind fein.
Eine Terrinenform 30x10 aus Guss oder andere

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 170° Ober und Unterhitze vorheizen. Lammhüfte klein schneiden und durch den Fleischwolf, fein, drehen.Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und mit 1 TL Rohrzucker, Salz und 1 TL Butter karamellisieren, abkühlen lassen. Peperoni entkernen und in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Eier aufschlagen und rühren, zu dem Lammhackfleisch geben, dann die restlichen Zutaten: Meersalz, Olivenmus, Wein, Gewürzmischung(http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Wuerzmittel-/Mediterrane-Gewuerzmischung-mit-Rosenblueten-und-Co.-1973125.html),Menge evtl. je nach Gusto. Dann alles gut vermischen und in die gebutterte Terrinenform geben in der Hälfte die Dolmades, längs einschichten, die restl. Mischung darauf geben, fest andrücken und formen obenauf die eingelegten Peperoni verteilen. Deckel (diesen innen etwas einfetten) drauf und bei 170°, 40 Minuten, im Backofen auf der 2. Schiene von unten, backen, nach 40 Minuten den Deckel abnehmen und nochmals 15 Minuten weiterbacken. 1/2 Stunde ruhen lassen, wenn fertig. Warm servieren vorsichtig schneiden. Kalt serviert gut portionierbar. Beides warm und kalt schmeckt toll. Gleichzeitig, mache ich mit im Backofen, ein Gratin oder Annakartoffeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login