Rezept Lasagnetaschen mit Lachs

Line

Wer Muße hat, kann die Lasagneplatten für dieses Gericht auch selber machen.Der Fisch kann auch durch Kabeljau,Seelachs oder einen anderen ausgetauscht werden

Lasagnetaschen mit Lachs
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4 als Vorspeise , 2 als Hauptgericht
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

8
grüne Lasagneplatten (125 g)
2 Becher
4 Stücke
Lachs (ca 500-600gr)
1
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
100 ml
Fischfond ( alternativ Gemüsebrühe)
50 gr
geriebener Gouda
1 Bund
glatte Petersilie
2 El
Öl
Salz und Pfeffer
Backpapier oder Klarsichtfolie

Zubereitung

  1. 1.

    Die Lasagneplatten in einem großen Topf mit reichlich Salzwasser kochen. Kalt abspülen und einzeln zwischen Backpapier oder Klarsichtfolien legen.

  2. 2.

    Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel hacken. . In einer Pfanne mit Fett andünsten. Petersilie fein hacken und mit der Creme Fraiche in die Pfanne geben. Heiß werden lassen und vom Herd nehmen. Mit Salz und Pfeffer die Soße abschmecken.

  3. 3.

    Den Lachs (Tk auftauen lassen) abspülen und trocken tupfen. Ebenfalls etwas Salzen und Pfeffern.

  4. 4.

    Jeweils 2 Lasagneplatten kreuzweise übereinander legen. Je 1 Eßlöffel der Soße mittig draufgeben und dann ein Stück Fisch draufsetzen. Den Lachs auch mit der Soße oben drauf bestreichen.Lasagneplatten über dem Lachs zusammen klappen.

  1. 5.

    Wenn alle 4 Päckchen fertig sind, den Fond mit dem Rest vom Creme fraiche verrühren, evt nochmal abschmecken, und dann in eine Feuerfeste Form (mit Butter eingefettet) geben. Fischtaschen draufsetzen und mit dem Gouda bestreuenIm 160 Grad heißem Ofen ca 20 Minuten überbacken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
interessant

Dieses Rezept habe ich gespeichert. Aber ich würde dringend davon abraten, die fertig gekochten Lasagneplatten zwischen Klarsichtfolie zwischenzuparken. Vielleicht war es nur bei mir so, aber die Pasta ging mit der Klarsichtfolie eine elende Verbindung ein. Besser geht die Aufbewahrung in einer grossen Schale mit kaltem Wasser. Anschliessend trockne ich die Platten zwischen Geschirrtüchern.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login